idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Grafik: idw-Logo

idw - Informationsdienst
Wissenschaft

Medienpartner:
Wissenschaftsjahr


Teilen: 
22.06.2011 11:01

Ärztlich erfahrene Führungskräfte für die Medizin

Dipl.-Jour. Helena Reinhardt Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Universitätsklinikum Jena

    Doppelqualifikation: Facharzt für Allgemeinmedizin und MBA-Health Care Management

    Ein neues und innovatives Weiterbildungskonzept für Ärzte startet jetzt das Institut für Allgemeinmedizin am Universitätsklinikum Jena gemeinsam mit der Fachhochschule Jena. Künftig können hier Ärzte während ihrer strukturierten Weiterbildung zum Facharzt für Allgemeinmedizin auch den Maser of Business Administration in Health Care Management (MBA) erwerben.

    Diese berufsbegleitende Doppelqualifikation soll klinisch erfahrenen Ärzten die Türen zu den Führungsetagen in Medizin und Gesundheitswesen öffnen.
    „Diese Führungsqualifikation richtet sich an Ärzte, die später zusätzlich zu ihrer klinischen Tätigkeit Positionen als Entscheider in den vielfältigen Einrichtungen der Krankenversorgung, der Gesundheitswissenschaften oder der Interessenvertretungen anstreben“, erklärt Prof. Jochen Gensichen, Direktor des Instituts für Allgemeinmedizin, und nennt beispielhaft Leitungstätigkeiten in Praxen, Ärztenetzen, Krankenhäusern oder in Krankenkassen, Gesundheitspolitik, -wirtschaft und -wissenschaft.

    „Die Kombination unseres bewährten Programms der Strukturierten Weiterbildung zum Facharzt für Allgemeinmedizin am UKJ mit dem neuen MBA-Health Care Management der FH soll klinisch versierten Kollegen die Chance bieten, ihre ärztlichen Kompetenzen um einen anerkannten Management-Abschluss zu ergänzen. So können die jungen Kollegen ihre ärztlich-klinische Erfahrung in der Patientenversorgung optimal für die Zukunftsgestaltung unseres Gesundheitswesens nutzen“, so Gensichen. Letztlich soll diese zusätzliche Ausbildung in Führung und Management, Personalwesen und Unternehmenssteuerung, sowie Recht und Ökonomie im Gesundheitswesen mehr kompetente Kliniker als Führungskräfte für das Gesundheitswesen bereitstellen.

    Das Jenaer Angebot ist bislang einmalig, diese systematisch abgestimmte Kombination beider Kompetenzen wird in Deutschland noch nicht angeboten.

    Für Fragen zum Auswahlverfahren:
    Kontakt:
    Prof. Dr. Jochen Gensichen
    Direktor des Instituts für Allgemeinmedizin, Universitätsklinikum Jena
    Tel. 03641/9 39 58 01
    Homepage: www.allgemeinmedizin.uni-jena.de
    E-Mail: allgemeinmedizin@med.uni-jena.de


    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Journalisten
    Medizin
    überregional
    wissenschaftliche Weiterbildung
    Deutsch


    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).