idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Grafik: idw-Logo

idw - Informationsdienst
Wissenschaft

Medienpartner:
Wissenschaftsjahr


Teilen: 
29.06.2011 15:32

Bundesforschungsministerin Annette Schavan informiert sich über Biomedizintechnik

Stefan Zorn Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Medizinische Hochschule Hannover

    Experten des Niedersächsischen Zentrums für Biomedizintechnik und Implantatforschung (NZ-BMT) stellen ihre Arbeit am 1. Juli vor

    Seit November 2008 kooperieren die drei hannoverschen Hochschulen Leibniz Universität Hannover, Stiftung Tierärztliche Hochschule Hannover und die Medizinische Hochschule Hannover (MHH) auf dem Gebiet der Biomedizintechnik und Implantatforschung. Das NZ-BMT entwickelt biologische, biohybride und biofunktionalisierte Implantate, mit denen ausgefallene Organfunktionen ersetzt oder wiederhergestellt werden sollen – mit dem Ziel einer optimalen Funktion bei möglichst lebenslanger Haltbarkeit. Bundesforschungsministerin Annette Schavan wird sich gemeinsam mit den drei Hochschulpräsidenten am Freitag, 1. Juli 2011, über die bisher geleistete Arbeit des Zentrums informieren. Das Bundesministerium für Bildung und Forschung und das Land Niedersachsen fördern in den nächsten Jahren mit 53,8 Millionen Euro den Bau eines neuen Forschungskomplexes für das NZ-BMT.

    Wir laden die Medienvertreter ein, bei der Veranstaltung dabei zu sein am

    Freitag, 1. Juli 2011
    ab 13 Uhr
    Feodor-Lynen-Straße 35, 30625 Hannover.

    Zum Programmablauf:

    13 Uhr
    Begrüßung: Prof. Dr. Dieter Bitter-Suermann, Präsident der MHH und Dr. Manfred Elff, Vorstandssprecher des NZ-BMT

    13.10 bis 13.50 Uhr
    Vorstellung des NZ-BMT und der sechs Programmschwerpunkte, Prof. Dr. Axel Haverich, Prof. Dr. Thomas Lenarz, Prof. Dr. Wolfgang Ertmer, Prof. Dr. Thomas Scheper, Prof. Dr. Meike Stiesch, Prof. Dr. Henning Windhagen

    Achtung: Ab 14 Uhr Fototermin mit allen Beteiligten, im Anschluss besteht die Möglichkeit, die Ministerin gemeinsam mit Prof. Haverich und Prof. Lenarz bei einem Rundgang durch zwei Forschungslabore zu begleiten. Dieser Laborrundgang ist insbesondere für Foto- und Filmaufnahmen geeignet.


    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Journalisten
    Medizin
    überregional
    Pressetermine
    Deutsch


    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).