idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Grafik: idw-Logo

idw - Informationsdienst
Wissenschaft

Medienpartner:
Wissenschaftsjahr


Teilen: 
20.07.2011 11:43

MEDICA-Verdiensturkunde für die Professoren Rainer Schmelzeisen und Wolfgang Maier

Katharina Sternhardt Stabsstelle Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Universitätsklinikum Freiburg

    Würdigung des langjährigen Engagements der Referenten in der ärztlichen Fortbildung

    Am 6. Juli 2011 zeichnete die MEDICA im Rahmen ihres 38. Seminarkongresses für medizinische Fort- und Weiterbildung, MEDCONGRESS 2011, vier langjährige Referenten für ihre Verdienste auf dem Gebiet der medizinischen Fortbildung aus. Darunter Prof. Rainer Schmelzeisen, Ärztlicher Direktor der Klinik für Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie, und Prof. Wolfgang Maier, Leitender Oberarzt der Hals-, Nasen-, Ohrenklinik am Universitätsklinikum Freiburg. Die Referenten gestalten seit Jahren mit großem Erfolg die Kopf-Hals-Sonographie-Kurse bei der MEDICA in Düsseldorf und beim MEDCONGRESS in Baden-Baden.

    Im Jahr 1992 etablierte sich der Kopf-Hals-Sonographie-Kurs erstmals auf der MEDICA und etwas später auch auf dem MedCongress. Gründer und bis heute aktiver Gestalter dieser Kurse ist Prof. Rainer Schmelzeisen. Er beschäftigt sich seit 1984 mit der Ultraschalldiagnostik im Kopf-Hals-Bereich, die, wie er betont, „eine wichtige Schnittstelle eines hochspezialisierten Fachs mit der Allgemeinmedizin darstellt“. Prof. Schmelzeisen ist aktives Mitglied der Deutschen Gesellschaft für Ultraschall in der Medizin (DEGUM) und hat Generationen von jungen Ärzten in der Kopf-Hals-Sonographie ausgebildet.
    Prof. Wolfgang Maier ist seit 1998 als Kursleiter dabei und hat innerhalb seiner Fachgesellschaft den Vorsitz der Arbeitsgemeinschaft „Ultraschall und assoziierte Verfahren“ inne.

    „Wir sind sehr stolz darauf, dass solch exzellente Referenten uns über Jahrzehnte die Treue halten und die hohe Qualität unserer Kurse sicherstellen. Diese Kurse sind auch zur Grundlage vertiefender Angebote an den jeweiligen Universitätskliniken geworden, so dass sich hier eine intensive Verzahnung zwischen praxisnaher und spezialisierter Medizin entwickelt hat“, betonte Dr. Thomas Fenner, Vizepräsident der MEDICA e. V., in seiner Laudatio.

    Die MEDICA-Verdienstplakette wird einmal jährlich an besonders engagierte Referenten verliehen, die über einen langen Zeitraum entscheidend zum Erfolg der ärztlichen Fortbildung im Rahmen der Kongresse der MEDICA Deutsche Gesellschaft für Interdisziplinäre Medizin e. V. beigetragen haben.


    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Journalisten
    Medizin
    regional
    Buntes aus der Wissenschaft, Personalia
    Deutsch


    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).