idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Grafik: idw-Logo

idw - Informationsdienst
Wissenschaft

Medienpartner:
Wissenschaftsjahr


Teilen: 
21.07.2011 18:00

Call for Papers für 5. Deutschen AAL-Kongress

Melanie Mora Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
VDE Verband der Elektrotechnik Elektronik Informationstechnik e.V.

    BMBF und VDE veranstalten unter dem Motto „Technik für ein
    selbstbestimmtes Leben“ den 5. Deutschen AAL-Kongress

    2035 wird Deutschland weltweit eine der ältesten Bevölkerungen haben. Mehr als die Hälfte der Menschen werden über 50, jeder Dritte älter als 60 Jahre alt sein. Gleichzeitig gibt es dann immer weniger jüngere Menschen, die für die Pflege der Älteren zur Verfügung stehen – eine Herausforderung, der sich Wissenschaft, Wirtschaft und Politik bereits heute stellen. Der 5. Deutsche AAL-Kongress (AAL: Ambient Assisted Living) des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) und des VDE richtet seinen Fokus 2012 auf Technik für ein selbstbestimmtes Leben. Technik soll Menschen in allen Lebenssituationen unterstützen: von der Arbeitswelt über die soziale Teilhabe bis zur Mobilität. Hierzu werden praktische Anwendungsbeispiele, Konzeptstudien von morgen und technische Lösungen von heute diskutiert.

    Wie jedes Jahr bietet er Forschern und Entwicklern, Herstellern und Anwendern sowie Vertretern aus Politik, Wirtschaft und Verbänden eine Plattform zu einem intensiven Meinungs-, Informations- und Wissensaustausch.
    Bis zum 21. August können Beiträge zu folgenden Themenbereichen eingereicht werden.

    1. Arbeit – Pflege – Technik
    2. Teilhabe – Mobilität
    3. Themen von morgen
    4. Technische Forschung

    Weitere Informationen zur Einreichung von Beiträgen unter www.aal-kongress.de/call-for-papers. Weitere Informationen zum Kongress unter www.aal-kongress.de und www.innovationspartnerschaft.de

    Pressekontakt: Melanie Mora, Tel. 069 6308461, melanie.mora@vde.com, www.vde.com


    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Journalisten, Studierende, Wirtschaftsvertreter, Wissenschaftler, jedermann
    Elektrotechnik, Ernährung / Gesundheit / Pflege, Gesellschaft, Informationstechnik, Medizin
    überregional
    Forschungs- / Wissenstransfer, Wissenschaftliche Tagungen
    Deutsch


    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).