idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Grafik: idw-Logo

idw - Informationsdienst
Wissenschaft

Medienpartner:
Wissenschaftsjahr


Teilen: 
09.08.2011 14:11

Medizinmanagement: Neuer, berufsbegleitender Studiengang der Hochschule Magdeburg-Stendal und Eum

Norbert Doktor Pressestelle
Hochschule Magdeburg-Stendal

    Die Versorgungslandschaft verändert sich – weg von der Einzelpraxis hin zu praxisübergreifenden Kooperationsformen wie medizinische Versorgungszentren. Diese Veränderungen stellen neue Anforderungen an das Management von Gesundheitseinrichtungen. Das neuartige Bachelor-Studium Medizinmanagement bildet Fach- und Führungskräfte aus, die strategisch und operativ Praxen planen und stringentes Controlling durchführen können.

    Studieninhalte sind betriebswirtschaftliche Führung und Organisation von Arztpraxen, rechtliche und gesundheitspolitische Grundlagen, Führungspsychologie, Controlling und Kundenmanagement sowie Forschungsmethoden.

    Der Studiengang richtet sich an berufserfahrenes medizinisches oder kaufmännisches Fachpersonal, das auf dem berufsbegleitendem Weg den akademischen Titel Bachelor of Arts erwerben möchte. Zulassungsvoraussetzungen sind Abitur oder eine erfolgreich absolvierte Feststellungsprüfung, eine abgeschlossene Berufsausbildung oder mehrjährige Berufserfahrung in einer Arztpraxis.

    Das Studium beginnt neu zum Wintersemester 2011/12. Bewerbungsschluss ist der 15. September 2011. Das Studium ist gebührenpflichtig.

    Ansprechpartner:
    EUMEDIAS Heilberufe AG
    Jeanette de la Barré
    Hegelstr. 39
    39104 Magdeburg
    Tel.: (0391) 535 67 60
    E-Mail: jdelabarre@eumedias.de


    Weitere Informationen:

    http://www.hs-magdeburg.de
    http://www.eumedias.de


    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Journalisten, jedermann
    Ernährung / Gesundheit / Pflege, Medizin
    überregional
    Kooperationen, Studium und Lehre
    Deutsch


    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).