idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Grafik: idw-Logo

idw - Informationsdienst
Wissenschaft

Medienpartner:
Wissenschaftsjahr


Teilen: 
09.08.2011 14:56

Roy L. Whistler Award 2012 wird Peter Seeberger verliehen

Kerrin Zielke Presse und Kommunikation
Freie Universität Berlin

    Der mit 10.000 US-Dollar dotierte „Roy L. Whistler Award in Carbohydrate Chemistry“ 2012 wird an Peter Seeberger verliehen. Dies teilte die „International Carbohydrate Organization“ mit. Peter Seeberger ist Professor am Institut für Chemie und Biochemie der Freien Universität Berlin und Direktor am Max-Planck-Institut für Kolloid- und Grenzflächenforschung in Potsdam-Golm.

    Peter Seeberger ist einer der weltweit führenden Wissenschaftler auf dem Forschungsgebiet „Glycomics“. Damit ist die Erforschung von Kohlehydraten gemeint, die Chemiker auch als Zucker bezeichnen. Auf diesem Gebiet arbeitet Seeberger mit Chemikern, Biochemikern und Immunologen zusammen, um aus Fortschritten in der Synthese von Zuckern biologische Erkenntnisse zu gewinnen. Seeberger hat einen neuartigen Syntheseautomaten zur Herstellung komplexer Zucker entwickelt, um synthetische Impfstoffe untersuchen zu können.

    Peter Seeberger hat mehr als 250 wissenschaftliche Aufsätze verfasst, zwei Bücher und 24 Buchkapitel. Er hat zahlreiche Auszeichnungen verliehen bekommen, darunter der Körber-Preis für die Europäische Wissenschaft, der Claude S. Hudson Award in Carbohydrate Chemistry und die Inhoffen-Medaille des Helmholtz-Zentrums für Infektionsforschung.

    Kontakt
    Prof. Dr. Peter H. Seeberger, Freie Universität Berlin und Max-Planck-Institut für Kolloid- und Grenzflächenforschung, Potsdam, Telefon: 030 / 838-59300, E-Mail: peter.seeberger@mpikg.mpg.de
    Stabsstelle Presse und Kommunikation der Freien Universität Berlin, Telefon: 030 / 838-73180, E-Mail: presse@fu-berlin.de
    Frank Grimm, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit des Max-Planck-Instituts für Kolloid- und Grenzflächenforschung, Potsdam, Telefon: 0331 / 567-9203, E-Mail: frank.grimm@mpikg.mpg.de


    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Journalisten, jedermann
    Biologie, Chemie, Medizin
    überregional
    Personalia, Wettbewerbe / Auszeichnungen
    Deutsch


    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).