idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Grafik: idw-Logo

idw - Informationsdienst
Wissenschaft

Medienpartner:
Wissenschaftsjahr


Teilen: 
18.08.2011 14:04

Ausschreibung: Hannelore Kohl Förderpreis 2012

Nicola Jung Pressestelle
ZNS - Hannelore Kohl Stiftung

    Hervorragende Leistungen auf den Gebieten der Erforschung, Entwicklung und Erprobung von diagnostischen und therapeutischen Verfahren in der Neurorehabilitation Schädelhirnverletzter sowie der Prävention von Schädelhirnverletzungen stehen im Fokus des Hannelore Kohl Förderpreises

    Bereits zum zehnten Mal vergibt die ZNS – Hannelore Kohl Stiftung im Jahr 2012 den Hannelore Kohl Förderpreis.

    Der Preis ist mit EUR 10.000 dotiert. Der Förderpreis ist eine Auszeichnung für hervorragende Leistungen des wissenschaftlichen Nachwuchses auf den Gebieten der Erforschung, Entwicklung und Erprobung von diagnostischen und therapeutischen Verfahren in der Neurorehabilitation Schädelhirnverletzter sowie der Prävention von Schädelhirnverletzungen.

    Mit der Bewerbung und dem Lebenslauf sind 8 Exemplare Ihrer Arbeit in deutscher Sprache (wenn englisch, dann mit deutscher Kurzfassung) als Publikation in einer wissenschaftlichen Zeitschrift, als Dissertation- oder Habilitationsschrift, als Buch oder als noch nicht veröffentlichtes Manuskript einzureichen. Die Arbeiten dürfen bei Einreichung nicht älter als zwei Jahre sein. Sie sollen nicht anderweitig ausgezeichnet oder für eine Preisvergabe eingereicht sein.

    Die Arbeiten müssen bis zum 31. Dezember 2011 eingereicht werden.

    Weitere Informationen erhalten Sie unter:
    ZNS - Hannelore Kohl Stiftung
    Rochusstraße 24 · 53123 Bonn
    Telefon: 0228 / 97 84 5-40 · Telefax: 0228 / 97 84 5-55
    E-Mail: n.jung@hannelore-kohl-stiftung.de


    Weitere Informationen:

    http://www.hannelore-kohl-stiftung.de/foerderpreis/ausschreibung_2012/


    Anhang
    attachment icon Ausschreibung Hannelore Kohl Förderpreis 2012

    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Journalisten, Studierende, Wissenschaftler
    Medizin, Psychologie
    überregional
    Wettbewerbe / Auszeichnungen
    Deutsch


    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).