idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Grafik: idw-Logo

idw - Informationsdienst
Wissenschaft

Medienpartner:
Wissenschaftsjahr


Teilen: 
01.09.2011 13:43

gDie Aesculap AG und Schön Klinik Hambur Eilbek spendieren der HAW Hamburg Stiftungsprofessur

Dr. Katharina Ceyp-Jeorgakopulos Presse und Kommunikation
Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg

Die Aesculap AG und die Schön Klinik Hamburg Eilbek spendieren der HAW Hamburg eine Stiftungsprofessur für Navigationstechnologie in der Orthopädie und Sportmedizin. Vertragsunterzeichnung mit Begleitprogramm für die Medien ist am 8. September ab 10 Uhr.

Die zukünftige Professur in der Fakultät Life Sciences der HAW Hamburg ist dem Einsatz von computerbasierten navigationsgestützten Technologien bei chirurgischen Eingriffen in der Orthopädie und Sportmedizin gewidmet.

Einladung für die Medien:
Unterzeichnung aller Kooperationspartner des Kooperationsvertrages
am 8. September 2011 von 12 bis 13 Uhr in der HAW Hamburg, Berliner Tor 5, 20099 Hamburg, Raum 14.34 (14. Stock).

Vorher Begleitprogramm für die Medien:
Führung durch Operationssäle in der Schön Klinik Hamburg Eilbek ab 10 Uhr mit Live Operation. Möglichkeit des Mitschnitts der Operation nach vorheriger Absprache und Akkreditierung!
(Pressestelle Schön Klinik, Peter Claußen: pclaussen@Schoen-Kliniken.de)

Die Aesculap AG in Tuttlingen, eine Sparte des Medizintechnik- und Pharmaherstellers B. Braun Melsungen AG, und die Schön Klinik Hamburg Eilbek spendieren der Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg (HAW Hamburg) eine gemeinsame Stiftungsprofessur. Sie soll als „Professur für Navigationstechnologien in der Orthopädie und Sportmedizin“ geführt werden. Damit erhält die HAW Hamburg die vierte finanzierte Stiftungsprofessur von führenden Unternehmen. Der gestiftete Lehrstuhl wird zum Wintersemester 2011 am Department Medizintechnik der HAW Hamburg am Campus Bergedorf eingerichtet.

Moderne Navigationsverfahren unterstützen den Operateur zum Beispiel in der Hüft- und Knieendoprothetik beim präzisen Einbau der Kunstgelenke in besonders komplexen Fällen. Zur Schonung des umliegenden Gewebes wird minimalinvasiv − also mit minimalen Einschnitten − operiert. Das Bestreben der Stiftungsprofessur wird es sein, in einer gemeinsamen Anstrengung das Gebiet der Navigation in der Orthopädie und der Sportmedizin umfassend zu bearbeiten. Die Einrichtung der Stiftungsprofessur für Navigationstechnologien an der HAW Hamburg folgt der Überzeugung, dass diese Verfahren vor allem in der Revisionsprothetik und der Sportmedizin zunehmend Akzeptanz und Anwendung finden.

Pressekontakte vor Ort:

Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg
Dr. Katharina Ceyp-Jeorgakopulos, Pressereferentin der HAW Hamburg, Berliner Tor 5, 20099 Hamburg,
Tel. 040.428 75-9132, presse@haw-hamburg.de


Ergänzung vom 01.09.2011

Korrektur der Headline:

Die Aesculap AG und die Schön Klinik Hamburg Eilbek spendieren der HAW Hamburg Stiftungsprofessur


Merkmale dieser Pressemitteilung:
Journalisten, Wissenschaftler
Ernährung / Gesundheit / Pflege, Medizin, Sportwissenschaft
regional
Kooperationen, Studium und Lehre
Deutsch


Hilfe

Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
Verknüpfungen

Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

Klammern

Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

Wortgruppen

Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

Auswahlkriterien

Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).