idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Grafik: idw-Logo

idw - Informationsdienst
Wissenschaft

Medienpartner:
Wissenschaftsjahr


Teilen: 
01.09.2011 16:40

18. East-West Zittauer Fuzzy-Kolloquium

Hella Trillenberg Presse- und Informationsstelle
Hochschule Zittau/Görlitz

    Summer School

    Vom 07. bis 09.September 2011 findet an der Hochschule Zittau/Görlitz das 18. Zittauer Fuzzy-Kolloquium statt, das durch das Institut für Prozesstechnik, Prozessautomatisierung und Messtechnik (IPM) organisiert wird. Zum zweiten Mal wird das Kolloquium, wie bereits 2009, als Sommerschule durchgeführt. Ziel dieser Veranstaltungsform im Zweijahresrhythmus ist es, Nachwuchswissenschaftler mit methodischen Grundlagen und aktuellen Entwicklungen auf dem Gebiet des Soft Computing vertraut zu machen.

    International renommierte Fachleute werden zu Themen wie:
    • Systemanalyse,
    • Chaos in dynamischen Systemen,
    • Bildverarbeitung und Maschinelles Lernen und
    • Data Mining
    vortragen.

    Das Methodenspektrum erstreckt sich von Fuzzy Systemen über Künstliche Neuronale Netze bis zu Evolutionären Algorithmen. Die Anwendung dieser Technologien auf den verschiedensten Gebieten der Technik, Biologie und Medizin nimmt in den Vorträgen einen breiten Raum ein und unterstreicht den anwendungsspezifischen Charakter des Kolloquiums.

    Auch in diesem Jahr werden wieder zahlreiche Teilnehmer aus den mittel- und osteuropäischen Staaten erwartet, deren Teilnahme durch das IPM finanziell unterstützt wird. Die Veranstaltung ist eingebettet in das Wissenschaftsjahr 2011/2012 der Hochschule Zittau/Görlitz und unterstreicht ihre Bedeutung als Bildungseinrichtung mit internationaler Ausstrahlung und enger Verknüpfung von Forschung und Lehre.

    Kontakt:
    Prof. Dr.-Ing. Wolfgang Kästner
    Tel.: 03583 / 61 1553
    E-Mail: w.kaestner@hs-zigr.de


    Weitere Informationen:

    http://www.hs-zigr.de/ipm/fuzzy2011 - weitere Informationen


    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Journalisten, Studierende, Wissenschaftler
    Biologie, Energie, Informationstechnik, Mathematik, Medizin
    überregional
    Wissenschaftliche Tagungen, wissenschaftliche Weiterbildung
    Deutsch


    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).