idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Grafik: idw-Logo

idw - Informationsdienst
Wissenschaft

Medienpartner:
Wissenschaftsjahr


Teilen: 
05.09.2011 11:57

Training, Medikamente, Illusionen: Alles zusammen gegen den Schmerz

Meike Drießen Pressestelle
Deutsche Gesellschaft zum Studium des Schmerzes e.V. (DGSS)

    Vorab-Pressegespräch zum Deutschen Schmerzkongress in Mannheim

    So vielgestaltig wie der Schmerz muss auch die Therapie sein – besonders bei chronischem Schmerz ist es mit Medikamenten nicht getan. Ärzte, Psychologen und Physiotherapeuten ziehen an einem Strang, damit es den Patienten wieder besser geht. Um diese so genannte Multimodalität dreht sich dieses Jahr der Deutsche Schmerzkongress, zu dem über 2.500 Spezialisten in Mannheim erwartet werden (5.-8.10.2011, Congress Center Rosengarten). Mannheimer Schmerzspezialisten laden vorab zu einem Ausblick auf die Highlights des Kongresses und einem Einblick in ihre Arbeit ein.

    Wie kann man Schmerzen wegtrainieren? Wie wird der Partner zum Co-Therapeuten? Wie können Illusionen helfen? Wie funktioniert der 24-Stunden-Akutschmerzdienst?

    Um Ihnen einen Einblick in die Schmerzforschung und -therapie vor Ort in Mannheim zu ermöglichen, lade ich Sie herzlich ein zum

    Pressegespräch
    am 15. September 2011, 11-12 Uhr
    in der Schmerzambulanz des Mannheimer Universitätsklinikums
    Theodor-Kutzer-Ufer 1-3, Haus 3, Ebene 4
    68167 Mannheim.

    Ihre Gesprächspartner sind:

    PD Dr. Justus Benrath, Leiter der Schmerzambulanz, Universitätsmedizin Mannheim: Schmerzversorgung in Mannheim, Schwerpunkte der Forschung und Behandlung

    Dr. Martin Diers, Dipl.-Psych., Institut für Neuropsychologie und Klinische Psychologie, Zentralinstitut für Seelische Gesundheit: Phantomschmerz, Muskelschmerz, Training gegen das Schmerzgedächtnis

    Prof. Dr. Rolf-Detlef Treede, Abteilung Neurophysiologie Medizinische Fakultät Mannheim, ehem. Präsident der Deutschen Gesellschaft zum Studium des Schmerzes e.V.: Schmerzversorgung weltweit/deutschlandweit, Highlights des Kongresses

    Sabine Weidner, stellvertretende Leiterin der Physiotherapeutischen Abteilung, Universitätsmedizin Mannheim: Physiotherapeutische Verfahren in der Schmerztherapie

    Bitte melden Sie sich per Mail (presse@dgss.org) an, damit wir ausreichend Informationsmaterial für Sie bereithalten können.

    Der Deutsche Schmerzkongress

    Der Deutsche Schmerzkongress wird veranstaltet von der Deutschen Gesellschaft zum Studium des Schmerzes e.V. (DGSS) und der Deutschen Migräne- und Kopfschmerzgesellschaft e.V. (DMKG). Weitere Termine:
    • 5.10., 10-11 Uhr: Eröffnungspressekonferenz (Congress Center Rosengarten):Die Forschungshighlights 2011
    • 8.10., 11-12.30 Uhr: Patienten fragen – Experten antworten (Stadthaus N1, Bürgersaal) – Im Fokus: Wenn Nerven schmerzen

    Alle Infos im Internet: http://www.schmerzkongress2011.de

    Mit freundlichen Grüßen,
    Meike Drießen


    Weitere Informationen:

    http://www.schmerzkongress2011.de


    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Journalisten
    Medizin, Psychologie
    überregional
    Pressetermine
    Deutsch


    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).