idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Grafik: idw-Logo

idw - Informationsdienst
Wissenschaft

Medienpartner:
Wissenschaftsjahr


Teilen: 
04.10.2011 13:08

Innovativer Messeauftritt für Mecklenburg-Vorpommerns Life-Science-Branche auf der Biotechnica

Dr. Heinrich Cuypers Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
BioCon Valley Initiative

    Unternehmen und Forschungseinrichtungen der Life-Science-Branche aus Mecklenburg-Vorpommern präsentieren sich von Dienstag, dem 11. Oktober, bis Donnerstag, dem 13. Oktober, mit einem Gemeinschaftsstand auf der Biotechnica 2011 in Hannover. Mit Innovationen aus Industrie und Forschung sowie mit einem umfassenden Rahmenprogramm soll für den Biotechnologiestandort Mecklenburg-Vorpommern geworben werden. Aus Anlass der Biotechnica 2011 veröffentlicht BioCon Valley die 8. aktualisierte Auflage des Branchenführers „Life Science in Mecklenburg-Vorpommern“ auf CD-Rom in deutscher und englischer Sprache.

    Insgesamt sieben Firmen und Forschergruppen aus Rostock, Bad Doberan, Schwerin und Neubrandenburg stellen ihre neuesten Produkten und Dienstleistungen dem internationalen Publikum vor. Die Vielfalt der ausgestellten Leistungen aus dem Land reicht von innovativen Verfahren in der Zellkulturtechnologie als Ersatz für Tierversuche durch die Schweriner Firma PRIMACYT Cell Culture Technology GmbH, Halbleiter-basierte Zellanalysesysteme für die industrielle und akademische Forschung durch die Rostocker Bionas GmbH, bis hin zu Allergieschnelltests und Nahrungsmittelüberempfindlichkeits-Diagnostiksystemen des Schweriner Unternehmens DST Diagnostische Systeme & Technologien GmbH.

    Mittlerweile jährlich nutzen die Fachleute der Branche den Treffpunkt in Hannover, um sich über die neuesten Trends, Entwicklungen und Produkte zu informieren. Mecklenburg-Vorpommern ist bereits seit 1995 auf der Biotechnica präsent. Von der weißen über die rote und grüne bis hin zur blauen Biotechnologie erstreckt sich das Angebotsspektrum der internationalen Fachmesse. Im Jahr 2011 bereits zum 18. Mal durchgeführt, hat sie sich zu einer der weltweit bedeutendsten Kommunikationsplattformen der Branche entwickelt. Erwartet werden in diesem Jahr circa 1.000 ausstellende Unternehmen und Forschungseinrichtungen sowie über 10.000 Fachbesucher aus aller Welt.

    Wie in den letzten Jahren wird die Gemeinschaftsbeteiligung des Landes auf der Biotechnica 2011 durch das Kompetenznetzwerk BioCon Valley organisiert. BioCon Valley präsentiert sich auf dem Deutsch-Russischen Biotechnologieforum mit dem Modell-Projekt HIC@RE zur Bekämpfung multiresistenter Krankenhauskeime und wird dort die Zusammenarbeit mit den Partnern aus Smolensk vertiefen. Zu finden sind die Aussteller des Landes auf dem Messegelände Hannover in Halle 9, Stand F 41. Weitere Informationen zu den Ausstellern im Internet auf der Sonderseite Biotechnica 2011 unter: www.bcv.org

    BioCon Valley® GmbH
    Dr. Heinrich Cuypers
    Walther-Rathenau-Straße 49a
    17489 Greifswald
    T +49 (0) 3834-515-300
    F +49 (0) 3834-515 102
    E hc@bcv.org
    www.bcv.org


    Weitere Informationen:

    http://www.bionas-discovery.com/
    http://www.businessxcel.de/
    http://www.dst-diagnostic.org/
    http://www.hs-nb.de/
    http://www.ibnord.de/
    http://www.primacyt.de/
    http://www.hicare.de


    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Journalisten, Wirtschaftsvertreter
    Biologie, Chemie, Ernährung / Gesundheit / Pflege, Medizin, Wirtschaft
    überregional
    Forschungs- / Wissenstransfer, Forschungsprojekte
    Deutsch


    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).