idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Grafik: idw-Logo

idw - Informationsdienst
Wissenschaft

Medienpartner:
Wissenschaftsjahr


Teilen: 
04.10.2011 13:27

Gesundheit für alle – Eine Herausforderung für Kommunen und Regionen

Katharina Ballani M. A. Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Hochschule für Technik, Wirtschaft und Kultur Leipzig

    Internationale Experten diskutieren über Wege zu einer gesunden Kommune

    Gemeinsame Pressemitteilung der HTWK Leipzig und der Sächsischen Landesvereinigung für Gesundheitsförderung vom 4. Oktober 2011

    Leipzig/Dresden, Oktober 2011 – Gesundheitliche Chancengerechtigkeit für alle Bürger zu ermöglichen, ist eine wichtige gesamtgesellschaftliche Aufgabe, an der Stadtteile, Regionen und Landkreise in einem erheblichen Umfang beteiligt sind. Dabei geht es nicht um die Umsetzung von Einzelmaßnahmen, sondern um die Gestaltung von „Gesunden Kommunen“. Für dieses Ziel fehlen noch immer wichtige wissenschaftliche Grundlagen zu den Zusammenhängen zwischen Merkmalen von Nachbarschaften und Regionen und der Gesundheit ihrer Bewohner. Es fehlt auch gesichertes Wissen zu geeigneten Strategien und Methoden, um Kommunen und Regionen gesundheitsförderlicher zu gestalten. Wissenschaftler, Politiker, Vertreter von Kommunalen Verwaltungen, Krankenkassen und Akteuren vor Ort müssen gemeinsam nach zukünftigen Lösungen suchen.

    Ausgehend von diesen Herausforderungen laden die HTWK Leipzig, Fakultät Angewandte Sozialwissenschaften, und die Sächsische Landesvereinigung für Gesundheitsförderung e. V. ein zur

    Internationalen Fachtagung
    „Gesundheit für alle – Eine Herausforderung für Kommunen und Regionen“
    am Freitag, den 7. Oktober 2011, von 09:00 bis 17:00 Uhr
    in die HTWK Leipzig
    (Geutebrück-Bau, Audimax G 329, Karl-Liebknecht-Str. 132, 04277 Leipzig).

    Referenten aus dem In- und Ausland sind als Experten zu den Themen Nachbarschaft und Gesundheit, Bürgerbeteiligung im Stadtteil und lebenslange Gesundheitsförderung eingeladen. Im Fokus stehen dabei sozial benachteiligte Bevölkerungsgruppen und Stadtteile, die den größten Bedarf für gesundheitsförderliche Veränderungen aufweisen, aber über bisher weitverbreitete Angebote kaum erreicht werden.

    Pressevertreter sind dazu eingeladen, über die Veranstaltung zu berichten.

    Das detaillierte Programm, das Anmeldeformular zur Tagung sowie weitere Informationen finden Sie auf der Konferenzhomepage: http://www.htwk-leipzig.de/healthforall/.

    Kontakt:
    Professor Dr. Gesine Grande, Fakultät Angewandte Sozialwissenschaften, HTWK Leipzig
    E-Mail: health_for_all@htwk-leipzig.de

    Franziska Faselt, Sächsische Landesvereinigung für Gesundheitsförderung e. V.
    Telefon: 0351-563 55 23
    E-Mail: faselt@slfg.de


    Weitere Informationen:

    http://www.htwk-leipzig.de/healthforall


    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Journalisten
    Gesellschaft, Medizin
    regional
    Forschungsergebnisse, Wissenschaftliche Tagungen
    Deutsch


    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).