idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Grafik: idw-Logo

idw - Informationsdienst
Wissenschaft

Medienpartner:
Wissenschaftsjahr


Teilen: 
05.10.2011 13:24

Moderne In-vitro-Diagnostik auf der BIOTECHNICA 2011

Dipl.-Phys. Annette Maurer Presse, Öffentlichkeitsarbeit und Marketing
Fraunhofer-Institut für Biomedizinische Technik IBMT

    Das Fraunhofer-Institut für Biomedizinische Technik IBMT, Institutsteil Potsdam-Golm, stellt zwischen dem 11. und 13. Oktober 2011 im Rahmen der BIOTECHNICA 2011 in Hannover aktuelle Entwicklungen im Bereich der In-vitro-Diagnostik aus.

    Das Fraunhofer IBMT als eines der sechs Institute im Fraunhofer Life Sciences Verbund bietet verschiedenste Techniken und Entwicklungen für die moderne In-vitro Diagnostik (ivD) an. Unter anderem kann die gesamte Wertschöpfungskette vom Biomarker bis hin zum fertigen ivD-Produkt bereitgestellt werden. Dabei können durch die Nutzung verschiedener Proben (Kryobiotechnologie) und den Zugang zu verschiedenen Pathologien innerhalb Europas mittels einer Metadatenbank (CRIP) neue Biomarker für eine Vielzahl von Anwendungen gefunden werden. Diese Biomarker können dann durch vielfältigste Entwicklungsplattformen wie etwa Sensortechnologie, Mikroarrayherstellung oder andere Plattformen (Lab-on-a-Chip) zu einem marktfähigen Diagnostikum entwickelt werden.

    Ansprechpartnerin
    Dr. Eva Ehrentreich-Förster
    Molekulare Bioanalytik & Bioelektronik
    Fraunhofer-Institut für Biomedizinische Technik IBMT
    Institutsteil Golm
    Am Mühlenberg 13
    14476 Potsdam-Golm
    Tel.: +49 331 / 58187 - 203
    Fax: +49 331 / 58187 - 299
    eva.ehrentreich@ibmt.fraunhofer.de


    Weitere Informationen:

    http://www.ibmt.fraunhofer.de/de/Arbeitsgebiete/ibmt-molekulare-bioanalytik-bioe...
    http://www.ibmt.fraunhofer.de


    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Journalisten, Wirtschaftsvertreter, Wissenschaftler
    Biologie, Ernährung / Gesundheit / Pflege, Informationstechnik, Medizin, Umwelt / Ökologie
    überregional
    Forschungs- / Wissenstransfer
    Deutsch


    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).