idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Grafik: idw-Logo

idw - Informationsdienst
Wissenschaft

Medienpartner:
Wissenschaftsjahr


Teilen: 
18.10.2011 13:29

Chancen und Grenzen der Hirnmedizin

Jens Rehländer Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
VolkswagenStiftung

    "Der optimierte Mensch – Von den Leistungsversprechen der Neurotechnologien" heißt das Thema des Herrenhäuser Forums Mensch-Natur-Technik am 25. Oktober 2011 in der Schlossküche Herrenhausen.

    Schon heute können taube Menschen durch das Einsetzen von Neuro-Implantaten wieder hören. Mit chirurgischen Eingriffen, etwa der "Tiefen Hirnstimulation", versuchen Wissenschaftler schwere neurologische und psychische Krankheiten wie Morbus Parkinson und Depressionen zu lindern. Aber ist alles sinnvoll, was Neurotechnologen versprechen? Wo sollten den Eingriffen ethische Grenzen gesetzt werden? Und welches könnten die Anwendungen von Morgen sein? Darüber diskutieren Mediziner, Psychologen und Philosophen beim Herrenhäuser Forum Mensch-Natur-Technik zum Thema "Der optimierte Mensch? Von den Leistungsversprechen der Neurotechnologien". Veranstalter sind die VolkswagenStiftung und das Wissenschaftsmagazin Spektrum der Wissenschaft.

    Bitte weisen Sie in Ihren Medien auf die Veranstaltung hin und kommen Sie selbst am Dienstag, 25. Oktober 2011, 18 Uhr, in die Schlossküche Herrenhausen.

    Eine Akkreditierung wird erbeten unter presse@volkswagenstiftung.de. Gern bemühen wir uns um die Vermittlung von Interview-Wünschen.

    Programm:
    Impulsvorträge
    Prof. Dr. Niels Birbaumer, Institut für Medizinische Psychologie und Verhaltensneurobiologie, Universität Tübingen
    Prof. Dr. Michael Pauen, Philosoph, Berlin School of Mind and Brain, Humboldt-Universität zu Berlin

    Podiumsdiskussion mit
    Prof. Dr. Henning Scheich, Leibnizinstitut für Neurobiologie, Magdeburg
    Prof. Dr. Volker Sturm, Zentrum für Neurochirurgie, Universitätsklinikum Köln
    sowie den Vortragenden

    Moderiert von Dr. Carsten Könneker, Chefredakteur Spektrum der Wissenschaft

    Hintergrundinformationen:
    Das Herrenhäuser Forum Mensch-Natur-Technik ist eine Veranstaltungsreihe der VolkswagenStiftung und von Spektrum der Wissenschaft, die ein breites Publikum für natur- und ingenieurwissenschaftliche Fragestellungen begeistern möchte. Ausgehend vom aktuellen Stand der Forschung diskutieren Wissenschaftler(-innen) das komplexe Zusammenspiel von Mensch, Natur und Technik und seine Auswirkungen auf Gegenwart und Zukunft.

    Weitere Informationen zu Veranstaltungen in Herrenhausen finden Sie unter http://www.volkswagenstiftung.de/service/veranstaltungen.html.

    Weitere Auskunft und Kontakt:
    VolkswagenStiftung
    Veranstaltungen
    Anna Böhning
    Telefon: 0511 8381 279
    E-Mail: boehning@volkswagenstiftung.de

    Die Pressemitteilung steht im Internet zur Verfügung unter http://www.volkswagenstiftung.de/service/presse.html?datum=20111018.


    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Journalisten, Wissenschaftler, jedermann
    Medizin, Philosophie / Ethik, Psychologie
    regional
    Buntes aus der Wissenschaft
    Deutsch


    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).