idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Grafik: idw-Logo

idw - Informationsdienst
Wissenschaft

Medienpartner:
Wissenschaftsjahr


Teilen: 
03.11.2011 09:51

Einladung zum Pressegespräch DGSM-Jahrestagung

Wolfgang Müller M.A. AWMF Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Arbeitsgemeinschaft der Wissenschaftlichen Medizinischen Fachgesellschaften

    Auch in diesem Jahr möchte die Dt. Ges. f. Schlafforschung und Schlafmedizin (DGSM) anlässlich ihrer Jahrestagung in Mannheim verschiedene Aspekte ihres Tätigkeitsfeldes und Schwerpunkte der Tagung den Medien in einer Pressekonferenz vorstellen, zu der wir Sie mit diesem Schreiben recht herzlich einladen.

    Termin: Freitag, den 11. November 2011
    Zeit: 14 Uhr
    Ort: Saal 2.3, Ebene 2, Congress Center Rosengarten, Rosengartenplatz 2, 68161 Mannheim

    Gesprächspartner und Themen:

    Prof. Dr. Maritta Orth, Tagungspräsidentin, Chefärztin der Medizinischen Klinik III mit den Schwerpunkten Pneumologie, Pneumologische Onkologie, Allergologie, Schlaf- und Beatmungsmedizin des Theresienkrankenhauses Mannheim
    - Auswirkungen von Tagesschläfrigkeit auf Berufs- und Alltagsleben
    - Fahrtauglichkeit bei schlafbezogenen Atmungsstörungen (SBAS)
    - Probleme bei CPAP-Beatmung: Welche, wie lösen?
    - Vorstellung der DGSM Patientenbroschüren

    Prof. Dr. Karl Hörmann, Tagungspräsident, Prodekan der Medizinischen Fakultät und Direktor der Mannheimer Universitäts-HNO-Klinik
    - Spezielle Atemwegsdiagnostik bei Schnarchen und obstruktiver Schlafapnoe – Möglichkeiten und Grenzen
    - Funktionell-orientierte operative Therapiekonzepte bei obstruktiver Schlafapnoe – Was ist möglich und was nicht

    Prof. Dr. Michael Schredl, Tagungspräsident, wissenschaftlicher Leiter des Schlaflabors des Zentralinstitutes für Seelische Gesundheit Mannheim
    - Insomnie als stress-bezogene Erkrankung (wie Depression)
    - Häufigkeit und Behandlung von Alpträumen

    Prof. Dr. Geert Mayer, Vorsitzender der DGSM, Leitender Arzt der Hephata-Klinik, Fachkrankenhaus f. Neurologie, Psychiatrie und Psychotherapie
    - Kurze Schlafdauer – erhöhtes Krankheits- und Sterblichkeitsrisiko?
    - Schweinegrippeimpfung und erhöhtes Narkolepsie-Risiko

    Dr. Alfred Wiater, Sprecher der AG Pädiatrie der DGSM, Chefarzt der Kinderklinik des Krankenhauses Porz am Rhein in Köln
    - Update Kinderschlafmedizin
    - Vorstellung des „Handbuch Kinderschlaf“

    Es bleibt überdies Zeit für Ihre Fragen.

    Das gesamte Programm der DGSM-Jahrestagung und alle bisher erschienenen Presseinformationen zum Kongress finden Sie unter http://www.dgsm2011.de.

    Im Anhang finden Sie diese Einladung mit einem formatierten Rückantwort-Formular als PDF-Datei - bitte benutzen Sie das FAX-Formular, um sich zur Teilnahme anzumelden.

    Pressekontakt:
    Conventus Congressmanagement & Marketing GmbH
    Romy Held
    Tel.: 03641/3 11 62 80
    Mobil: 0173/5733326
    E-Mail: presse@conventus.de


    Anhang
    attachment icon Einladung zur Pressekonferenz mit formatiertem Rückantwortformular

    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Journalisten
    Medizin
    überregional
    Pressetermine, Wissenschaftliche Tagungen
    Deutsch


    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).