idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Grafik: idw-Logo

idw - Informationsdienst
Wissenschaft

Medienpartner:
Wissenschaftsjahr


Teilen: 
04.11.2011 09:43

MediTRUST - TPM-basierte VPNs zur Sicherung medizinischer Datenübermittlungen

Dipl.-Phys. Annette Maurer Presse, Öffentlichkeitsarbeit und Marketing
Fraunhofer-Institut für Biomedizinische Technik IBMT

    MediTRUST, ein Förderprojekt der EU und des Landes NRW, auf der MEDICA 2011 (16.-19. November 2011, Düsseldorf, Halle 10 Stand F05)

    Zur vertraulichen Übermittlung personenbezogener oder anderer sensibler Daten werden in zunehmendem Maß virtuelle private Netze (VPN) eingesetzt. Diese schützen die Daten während der Übertragung durch eine Verschlüsselung gegen unbefugten Zugriff. Im Falle besonders hoher Anforderungen werden für die Verschlüsselung Hardware-Komponenten („VPN-Router“) eingesetzt, die ein „Ausspähen“ der verwendeten Schlüssel durch Schadsoftware auf den beteiligten Computern verhindern sollen.

    Das Projekt MediTRUST, ein Förderprojekt der EU und des Landes NRW, an dem die Ruhr-Universität Bochum, die Sirrix AG und das Fraunhofer-Institut für Biomedizinische Technik IBMT beteiligt sind, beschäftigt sich unter anderem damit, den Aufwand für externe Hardware-Komponenten zu ersetzen durch einen internen Krypto-Chip abzulösen (TPM - Trusted Platform Module), der inzwischen in jedem modernen PC eingebaut ist. Damit sollen sich die Kosten und der Aufwand für sichere Kommunikation im Gesundheitswesen reduzieren.

    Ihr Ansprechpartner:
    Dipl.-Phys. Bertram Bresser
    Fraunhofer-Institut für Biomedizinische IBMT
    Ensheimer Straße 48
    66386 St. Ingbert
    bertram.bresser@ibmt.fraunhofer.de
    Telefon: +49(0)6894/980-206


    Weitere Informationen:

    http://www.ibmt.fraunhofer.de


    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Journalisten, Wirtschaftsvertreter, Wissenschaftler
    Ernährung / Gesundheit / Pflege, Gesellschaft, Informationstechnik, Medizin, Wirtschaft
    überregional
    Forschungs- / Wissenstransfer, Forschungsprojekte
    Deutsch


    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).