idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Grafik: idw-Logo

idw - Informationsdienst
Wissenschaft

Medienpartner:
Wissenschaftsjahr


Teilen: 
02.02.2012 09:50

Neue Leiterin für den Studiengang „Biomedizinische Analytik“ an der FH JOANNEUM

Cornelia Schuss PR & Marketing (Graz)
Fachhochschule Joanneum

    Monika Riederer ist seit 16. Jänner neue Studiengangsleiterin für „Biomedizinische Analytik“ an der FH JOANNEUM in Graz. Zuvor war sie am Institut für Molekularbiologie und Biochemie an der Medizinischen Universität Graz tätig.

    Monika Riederer studierte an der Karl-Franzens-Universität Graz Mikrobiologie und promovierte am Institut für Molekulare Biowissenschaften. Danach hatte Riederer die wissenschaftliche Leitung des Forschungslabors der Abteilung für Klinische Onkologie am LKH Graz inne. Ab 2007 war sie als PostDoc- bzw. Universitätsassistentin am Institut für Molekularbiologie und Biochemie an der Med Uni Graz tätig. Ein wichtiger Arbeitsschwerpunkt von Riederer war dabei die Erforschung des Einflusses von fettspaltenden Enzymen (Lipasen) und Lipase-generierten Lipidmediatoren auf die Gesundheit von Blutgefäßen. „Im Mittelpunkt standen Prozesse rund um die Bereiche Entzündung, Wundheilung, Gefäßfunktion und die Entstehung von Gefäßverkalkung“, so Riederer.

    Riederer folgt als Studiengangsleiterin Christine Seebacher nach, die mit 31. Jänner in den Ruhestand getreten ist. Für ihre neue Funktion hat die Grazerin folgende Ziele: „Generell gilt es, das hohe Niveau des Studienganes beizubehalten und für die Studierenden eine Ausbildung auf dem neuesten Stand der Technik im Bereich der biomedizinischen Analytik zu gewährleisten. Einen zusätzlichen Fokus möchte ich auf die Erweiterung des bereits erfolgreich etablierten Forschungskompetenz-Portfolios (z. B. in den Bereichen Metabolomik, Biofilmbildung) und auf den Ausbau von Forschungskooperationen legen.“


    Weitere Informationen:

    http://www.fh-joanneum.at/bio - Studiengang "Biomedizinische Analytik"


    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Journalisten, Wissenschaftler
    Biologie, Chemie, Medizin
    überregional
    Personalia
    Deutsch


    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).