idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Grafik: idw-Logo

idw - Informationsdienst
Wissenschaft

Medienpartner:
Wissenschaftsjahr


Teilen: 
08.02.2012 15:43

Professor Jürgen Popp zum SPIE-Fellow ernannt

Dr. Andreas Wolff Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Institut für Photonische Technologien

    Für seine hervorragenden und wertvollen Beiträge auf dem Gebiet der Biophotonik erhielt der Physikochemiker Professor Jürgen Popp, Direktor des Instituts für Photonische Technologien (IPHT), die Auszeichnung „Fellow der internationalen Gesellschaft für Optik und Photonik“ (International Society for Optical Engineering, SPIE).

    Zu Popps wissenschaftlichen Arbeitsschwerpunkten zählt die Erforschung, Entwicklung und Integration von photonischen Werkzeugen und Verfahren zur Erhöhung von Spezifität und Sensitivität für Fragestellungen in der Medizin, den Lebenswissenschaften, für das Umweltmonitoring sowie der Lebensmittelsicherheit. Zu dem Methodenspektrum gehören innovative Ansätze der Spektroskopie, der Multikontrastbildgebung sowie der Point-of-care Diagnostik.

    Seine nationalen und internationalen Aktivitäten umfassen unter anderem: Sprecher des BMBF-Forschungsschwerpunktes Biophotonik, Koordinator des europäischen Exzellenznetzwerkes Photonics4Life, Gründer und Chefredakteur des außerordentlich erfolgreichen internationalen Journal of Biophotonics. Außerdem berät er als Mitglied im Programmausschuss „Optische Technologien“ das Bundesforschungsministerium.

    Die SPIE wurde 1955 gegründet, um Licht-basierte Technologien zu fördern. Mit mehr als 180.000 Mitgliedern aus 168 Ländern hat sich die Gesellschaft den Austausch, die Sammlung und Verbreitung von Wissen auf dem Gebiet der Optik zum Ziel gesetzt. Sie bietet Weiterbildungen, Publikationen und Unterstützung bei Patentanmeldungen an. Die SPIE organisiert jährlich etwa 25 größere technischen Foren, Ausstellungen und Bildungsprogramme in Nordamerika, Europa, Asien und dem Südpazifik. Zudem fördert sie Stipendiaten und Bildungsprogramme in der ganzen Welt.

    Ihr Ansprechpartner:
    Prof.Dr. Jürgen Popp
    Wissenschaftlicher Direktor des IPHT
    Telefon +49 (0) 3641 / 206-300
    Telefax +49 (0) 3641 / 206-399
    juergen.popp@ipht-jena.de


    Weitere Informationen:

    http://www.ipht-jena.de
    http://www.SPIE.org


    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Journalisten, jedermann
    Biologie, Chemie, Medizin, Physik / Astronomie
    überregional
    Personalia, Wettbewerbe / Auszeichnungen
    Deutsch


    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).