idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Grafik: idw-Logo

idw - Informationsdienst
Wissenschaft

Medienpartner:
Wissenschaftsjahr


Teilen: 
28.02.2012 17:05

Prof. Rosenthal: „Neuer Verbund wird Forschung entscheidend voranbringen“

Barbara Bachtler Pressestelle
Max-Delbrück-Centrum für Molekulare Medizin (MDC) Berlin-Buch

    Prof. Walter Rosenthal, Stiftungsvorstand und Wissenschaftlicher Vorstand des Max- Delbrück-Centrums für Molekulare Medizin (MDC) Berlin, hat das Spitzengespräch mit Bundesforschungsministerin Annette Schavan zu den Plänen einer engeren Zusammenarbeit im Bereich Forschung von MDC und Charité als konstruktiv und sehr motiviert bezeichnet. „Die institutionalisierte Kooperation zwischen der Charité, einem der größten Universitätsklinika Europas, und dem MDC, das als einzige deutsche Einrichtung zu den 20 weltweit führenden molekularbiologischen Einrichtungen zählt, wird die Forschung ganz entscheidend voranbringen."

    "Die bestehende Forschungsexzellenz zieht neue Exzellenz an. Das wird auch die Attraktivität des Forschungsstandorts Berlin entscheidend erhöhen“, sagte Prof. Rosenthal weiter.

    An dem Gespräch im Bundesforschungsministerium (BMBF) hatten auch der Staatssekretär von Ministerin Schavan, Georg Schütte, die Berliner Senatorin für Bildung, Jugend und Wissenschaft Sandra Scheeres sowie ihr Staatssekretär Knut Nevermann, die Berliner Senatorin für Wirtschaft, Technologie und Forschung Sybille von Obernitz, der Präsident der Helmholtz-Gemeinschaft Jürgen Mlynek, der Vorstandvorsitzende der Charité Karl Max Einhäupl, die Dekanin der Charité Annette Grüters-Kieslich sowie, der Präsident der Freien Universität (FU) Berlin Peter-André Alt sowie der Präsident der Humboldt-Universität (HU)Berlin Jan-Hendrik Olbertz teilgenommen.

    Prof. Rosenthal begrüßte die Einrichtung einer Arbeitsgruppe unter Leitung vom BMBF-Staatssekretär Schütte und dem Berliner Staatssekretär Knut Nevermann, die bis zum Sommer die Verhandlungen führen und mit den Beteiligten zu einer Vereinbarung kommen sollen. Verabredet ist ein zweistufiges Vorgehen. In der ersten Stufe sollen ab 12. Januar 2013 die gemeinsamen Forschungsprojekte erheblich erweitert werden. In einer zweiten Phase soll die strukturelle Weiterentwicklung zum Berlin Institute of Health (BIH) erfolgen.

    Kontakt:
    Barbara Bachtler
    Pressestelle
    Max-Delbrück-Centrum für Molekulare Medizin (MDC) Berlin-Buch
    in der Helmholtz-Gemeinschaft
    Robert-Rössle-Straße 10
    13125 Berlin
    Tel.: +49 (0) 30 94 06 - 38 96
    Fax: +49 (0) 30 94 06 - 38 33
    e-mail: presse@mdc-berlin.de
    http://www.mdc-berlin.de/


    Weitere Informationen:

    http://www.bmbf.de/press/3241.php


    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Journalisten
    Biologie, Medizin
    regional
    Wissenschaftspolitik
    Deutsch


    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).