idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Grafik: idw-Logo

idw - Informationsdienst
Wissenschaft

Medienpartner:
Wissenschaftsjahr


Teilen: 
05.03.2012 13:23

Honorarprofessur der Medizinischen Fakultät für den Mathematiker Dr. Gerd Antes

Dr. Annette Tuffs Stabsstelle Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Universitätsklinikum Freiburg

    Der Leiter des Deutschen Cochrane Zentrums in Freiburg wurde von der Medizinischen Fakultät der Universität Freiburg als Pionier der wissenschaftlich fundierten Medizin ausgezeichnet

    Die Medizinische Fakultät der Universität Freiburg hat im Februar 2012 Herrn Dr. rer. nat. Gerd Antes zum Honorarprofessor ernannt. Der Mathematiker wurde damit für seine erfolgreiche Tätigkeit im Bereich der wissenschaftlich fundierten, sogenannten Evidenz-basierten Medizin, ausgezeichnet. Als Leiter des Deutschen Cochrane Zentrums in Freiburg hat er in den vergangenen Jahren wissenschaftliche Pionierarbeit dabei geleistet, alle klinischen Studien zu einem Thema objektiv zu bewerten, damit nur wirklich gesicherte Ergebnisse Eingang in die klinische Praxis finden.

    „Die Evidenz-basierte Medizin in Deutschland hat in den vergangenen Jahren Anschluss an die internationale Entwicklung gefunden“, sagt Professor Dr. H. E. Blum, Dekan der Medizinischen Fakultät Freiburg. „Dazu hat Professor Antes einen wesentlichen Beitrag geleistet.“ Das Cochrane Zentrum in Freiburg sei ein wichtiger Kooperationspartner innerhalb der Medizinischen Fakultät, aber auch interfakultär in der Gesamtuniversität und darüber hinaus ein wissenschaftlicher Leuchtturm mit hoher internationaler Strahlkraft.

    Systematische Übersichtsarbeiten fassen klinische Studien zusammen / Grundlage für Leitlinien und Patienteninformation

    Das Ziel klinischer Studien ist es, therapeutische Maßnahmen (Arzneimittel, nicht-invasive Eingriffe, Operationen u. a.) auf ihre Wirksamkeit und ihren gesicherten Nutzen für den Patienten zu überprüfen. Ergebnisse klinischer Studien werden in der Regel in medizinischen Fachjournalen publiziert. Das Deutsche Cochrane Zentrum engagiert sich für die Erstellung und Publikation von Übersichtsarbeiten, sogenannten „Metaanalysen“, die sämtliche klinische Studien zu einem Thema auswerten. Damit wird eine wissenschaftliche Grundlage für die Entwicklung von Therapie-Leitlinien für Ärzte und die sachgerechte Information von Patienten geschaffen.

    Herr Professor Dr. Gerd Antes hat Mathematik und Elektrotechnik in Braunschweig und Bremen studiert und an der Universität Bremen über die Analyse von Überlebensdaten promoviert. Als Experte für Statistik und Biometrie war er an den Universitäten Bremen und Freiburg sowie bei der Schering AG in Berlin tätig. Seit 1997 ist er Direktor des Deutschen Cochrane Centrums in Freiburg und wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Medizinische Biometrie und Medizinische Informatik am Universitätsklinikum Freiburg. Er ist Mitglied in zahlreichen nationalen und internationalen Gremien des Gesundheitswesens, insbesondere zur Förderung der Evidenz-basierten Medizin.

    Kontakt:
    Prof. Dr. rer. nat. Gerd Antes
    Direktor des Deutschen Cochrane Zentrums
    Tel.: 0761 203-6706
    Fax: 0761 203-6712
    E-Mail: antes@cochrane.de


    Weitere Informationen:

    http://portal.uni-freiburg.de/imbi/team?showEmployee=gant - Prof. Dr. Antes
    http://www.cochrane.de - Deutsches Cochrane Zentrum
    http://www.uniklinik-freiburg.de/presse/live/Pressemitteilungen/aktuell.html - Pressemitteilungen Universitätsklinikum Freiburg


    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Journalisten, Wissenschaftler
    Medizin
    überregional
    Forschungsergebnisse, Personalia
    Deutsch


    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).