idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Grafik: idw-Logo

idw - Informationsdienst
Wissenschaft

Medienpartner:
Wissenschaftsjahr


Teilen: 
22.03.2012 10:22

Norddeutschland – Herausragend in Bioökonomie und Medizin: 3. IHK Nord-Biotechnologiekonferenz

Dr. Heinrich Cuypers Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
BioCon Valley Initiative

    Die Biotechnologie ist ein starker Faktor für die wirtschaftliche Zukunft der fünf norddeutschen Bundesländer. Sie schafft hochwertige Arbeitsplätze und ist eine Erfolg versprechende Wirtschaftskraft im Norden. Innovative Unternehmen sowie Forschung und Entwicklung der Branche müssen daher unterstützt werden, indem der Austausch zwischen Wirtschaft und Wissenschaft als langfristiges Netzwerk hergestellt und zudem die länderübergreifende Zusammenarbeit verstärkt wird. Diesen Ansatz unterstützt die Biotechnologiekonferenz der IHK Nord, die am 26. und 27. April 2012 in Fleesensee stattfindet. Hierzu werden über 200 Branchenexperten aus Wirtschaft, Wissenschaft und Politik erwartet.

    Neue Produkte werden immer schneller nachgefragt und müssen dem internationalen Wettbewerb standhalten. Schlüsseltechnologien wie die Bereiche Medizintechnik, Biomedizin, Energietechnik und Gentechnologie müssen daher wachsen und rascher marktfähige Produkte anbieten. Gerade Universitäten und Fachhochschulen brauchen den engen Schulterschluss zur Industrie, um wirtschaftsnah arbeiten zu können und innovative Produkte schnell auf den Markt zu bringen. Zudem ist die Unterstützung der Politik für die entsprechenden Rahmenbedingungen erforderlich. Diese Verbindung leistet die 3. IHK Nord-Biotechnologiekonferenz mit dem Titel „Norddeutschland – Herausragend in Bioökonomie und Medizin“.
    Das Programm der zweitägigen Konferenz bietet Einblicke in die Branche durch ausgewiesene Fachreferenten. Dr. Holger Zinke, Gründer und CEO der BRAIN AG, wird beispielsweise zur Bioökonomie und der Bedeutung biotechnologischer Innovationen für das nachhaltige Wirtschaftens in der chemischen Industrie referieren. Dr. Christian Patermann, Direktor der Europäischen Kommission in Brüssel a.D. und Mitglied des deutschen Bioökonomierat wird die Strategie der nachhaltigen Bioökonomie in Europa und das Konzept der „wissensbasierten Bioökonomie“ erläutern.
    Daneben beinhaltet das Programm Panels zu pharmazeutischen Leuchttürmen im Norden, der Bildgebung in der Medizin und dem Innovationspotential der Bioökonomie. Die medizinische Biotechnologie, auch die rote Biotechnologie genannt, beschäftigt sich mit der Entwicklung neuer therapeutischer und diagnostischer Verfahren. Die Konferenz bietet Unternehmen, Wissenschaftlern und Investoren die Möglichkeit, sich über Anwendungsmöglichkeiten und Innovationen auf diesem Gebiet auszutauschen.
    Eine Podiumsdiskussion zum Thema "Life Sciences" mit Vertretern der norddeutschen Forschungs- bzw. Wirtschaftsministerien und Unternehmern greift die gemeinsamen Ziele und Strategien der Biotechnologiebranche im Norden auf. In einer begleitenden Fachausstellung stellen sich zudem Unternehmen und Forschungseinrichtungen der Branche aus Norddeutschland vor.
    Die 3. IHK Nord-Biotechnologiekonferenz findet in Zusammenarbeit mit der federführenden IHK zu Neubrandenburg statt und wird unterstützt durch die BioCon Valley-Initiative des Landes Mecklenburg-Vorpommern und die Wirtschaftsförderung und Technologietransfer Schleswig-Holstein GmbH.
    Weitere Infos sowie laufende Programmaktualisierungen unter www.ihk-nord.de.

    Kontakt:
    IHK zu Neubrandenburg
    Winfried Bunge
    Katharinenstraße 48
    17033 Neubrandenburg
    Tel.: +49 (0) 395 - 5597-206
    winfried.bunge@neubrandenburg.ihk.de
    http://www.neubrandenburg.ihk.de

    BioCon Valley
    Dr. Heinrich Cuypers
    Walther-Rathenau-Straße 49a
    17489 Greifswald
    Tel.: +49 (0) 3834-515-108
    hc@bcv.org
    www.bcv.org

    3. IHK Nord-Biotechnologiekonferenz 2012

    „Norddeutschland - Herausragend in Bioökonomie und Medizin“

    Ort: Radisson Blu Resort Schloss Fleesensee, Schlossstraße 1, 17213 Göhren-Lebbin
    Donnerstag, 26. April 2012

    13:00 Uhr Begrüßung
    Manfred Ruprecht
    Präsident der Industrie- und Handelskammer zu Neubrandenburg

    Grußwort
    Dr. Stefan Rudolph
    Staatssekretär, Ministerium für Wirtschaft, Bau und Tourismus Mecklenburg-Vorpommern

    Grußwort
    Dr. Bernhard Heitzer
    Staatssekretär, Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie

    Europa auf dem Weg in eine biobasierte Wirtschaft –Bioökonmomie- Hype oder Wirklichkeit ?
    Dr. Christian Patermann
    Direktor a.D. EU-Kommission, Mitglied des Bioökonomierates

    14:30 Uhr Pause

    14:50 Uhr Themenblock 1

    Moderation Jörg Orlemann
    Hauptgeschäftsführer Industrie- und Handelskammer Stade für den Elbe-Weser-Raum

    Pharmazeutische Leuchttürme im Norden

    Marine Modell-Organismen für die Medizin
    Dr. Eva Philipp
    Exzellenzcluster „Ozean der Zukunft“

    Von den Grundlagen bis zur Therapie - Exzellente
    Entzündungsforschung in Schleswig-Holstein
    Dr. Dirk Seegert
    Geschäftsführender Vorstand Conaris AG Kiel und Mitglied im Exzellenzcluster „ Inflammation at Interfaces“

    Schuster, bleib´ bei Deinem Leisten! - Das richtige Gewerk für neue Wirkstoffe gegen Multiple Sklerose
    Dr. Timm-H. Jessen
    Bionamics GmbH, Kiel, Hamburg, Leitung des NEU² Konsortiums

    Pharma-Mittelstand heute – Herausforderungen in Forschung und Vertrieb
    Dr. Michael Mehler
    Vorstandsvorsitzender Riemser Arzneimittel AG Greifswald - Insel Riems

    16:20 Uhr Pause

    16:40 Uhr Themenblock 2

    Moderation Prof. Dr. Hans-Jörg Schmidt-Trenz
    Hauptgeschäftsführer der Handelskammer Hamburg

    Bildgebung in der Medizin

    Nanopartikel in der medizinischen Bildgebung und Therapie: Was ist und was sein wird
    Prof. Dr. Horst Weller
    CAN Centrum für angewandte Nanotechnologie GmbH, Hamburg

    Endoskopie - mehr als nur ein Bild?
    Dr. Mathias Kraas
    OLYMPUS SURGICAL TECHNOLOGIES EUROPE, Olympus Winter & Ibe GmbH, Hamburg

    Medical Image Computing: Eine unerwartete Revolution in der Medizintechnik
    Prof. Dr. Heinz-Otto Peitgen
    Fraunhofer-Institut für Bildgestützte Medizin MEVIS Bremen

    Große Bilder in den Life Sciences
    Christian Götze
    arivis GmbH Rostock

    Nanopartikel in der Bildgebung
    Prof. Thorsten Buzug
    Direktor des Institutes für Medizintechnik an der Universität zu Lübeck und Sprecher des Kompetenzzentrums TANDEM

    ca. 18:10 Uhr Besuch der Ausstellung

    19:30 Uhr Empfang

    Dinner speech: Gedanken zum nachhaltigen Wirtschaften
    Dr. Holger Zinke
    Gründer und CEO der BRAIN AG Zwingenberg

    Freitag, 27. April 2012

    09:00 Uhr Themenblock 3 (4 Vorträge a 15 min insg. 90 Minuten)

    Moderation Dr. Matthias Fonger
    Hauptgeschäftsführer der Handelskammer Bremen

    Bioökonomie-Potenzial für Innovationen

    BIONIK - Strategien aus der Natur
    Prof. Dr. Susanna Labisch
    Bionik-Innovations-Centrum Bremen

    Biokatalyse als Schlüssel für eine erfolgreiche Bioökonomie
    Prof. Dr. Andreas Liese
    Technische Universität Hamburg-Harburg

    Bioraffinerie – Dezentrale Nutzung von Rest- und Abfallstoffen
    Dr. Holger Schneider
    Geschäftsführer ConViotec GmbH Flensburg

    PlantsProFood – Gewinnung von Lebensmittelzutaten aus Blauer Süßlupine
    Katrin Petersen
    Prolupin GmbH Neubrandenburg

    10:30 Uhr Pause

    11:00 Uhr Podiumsdiskussion zum Thema Life Sciences

    Moderation Dr. Jörn Biel
    Hauptgeschäftsführer IHK zu Kiel

    Dr. Cordelia Andreßen
    Staatssekretärin
    Ministerium für Wissenschaft, Wirtschaft und Verkehr des Landes Schleswig-Holstein

    Dr. Dagmar Braun
    Geschäftsführerin der CHEPLAPHARM Arzneimittel GmbH und Vorstandsvorsitzende BioCon Valley Mecklenburg-Vorpommern e.V.

    Dr. Bernd Egert
    Staatsrat der Behörde für Wirtschaft, Verkehr und Innovation,
    Freie und Hansestadt Hamburg

    Dr. Boris Oberheitmann
    Geschäftsführer Q-Bioanalytic GmbH und Vorsitzender des Unternehmensverband Life Sciences Bremen e.V

    Dr. Stefan Rudolph
    Staatssekretär im Ministerium für Wirtschaft, Bau und Tourismus Mecklenburg-Vorpommern

    Dr. Joachim Schuster
    Staatsrat der Senatorin für Bildung, Wissenschaft und Gesundheit der Freien Hansestadt Bremen


    Weitere Informationen:

    http://www.ihk-nord.de/servicemarken/Veranstaltungen/1763754/3_IHK_Nord_Biotechn...
    http://www.neubrandenburg.ihk.de
    http://www.life-science-nord.net
    http://www.wtsh.de
    http://www.bcv.org


    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Journalisten, Wirtschaftsvertreter, Wissenschaftler
    Biologie, Chemie, Medizin, Umwelt / Ökologie, Wirtschaft
    überregional
    Forschungs- / Wissenstransfer, Wissenschaftliche Tagungen
    Deutsch


    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).