idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Grafik: idw-Logo

idw - Informationsdienst
Wissenschaft

Medienpartner:
Wissenschaftsjahr


Teilen: 
21.05.2012 17:40

Kampf den Antibiotika-Resistenzen!

Dr. Susanne Igler Pressestelle
Philipps-Universität Marburg

    Führende Experten auf dem Gebiet der Antibiotikaforschung treffen sich am 31. Mai 2012 ab 9.30 zur Fachtagung „Design von Antibiotika – Innovationspotentiale der Synthetischen Mikrobiologie“ in Marburg (Aula der Alten Universität, Lahntor 3, Marburg).

    Die Entdeckung des Penicillins im Jahre 1928 durch Alexander Flemming leitete eine Revolution in der medizinischen Behandlung von Infektionen durch pathogene Mikroorganismen ein. Antibiotika schienen das Wundermittel zu sein, mit dem man der destruktiven Wirkung mikrobieller Infekte Herr werden konnte.

    Doch mittlerweile hat das Medikament an Wirksamkeit eingebüßt. „Vor allem der unsachgemäße Gebrauch von Antibiotika in der Tierzucht und in der Humanmedizin erzeugt einen permanenten Selektionsdruck auf Mikroorganismen, sich durch die Herausselektion von Antibiotika-resistenten Varianten zur Wehr zu setzen,“ berichtet der Mikrobiologe Professor Dr. Erhard Bremer vom Organisationskomitee der Tagung „Design von Antibiotika – Innovationspotentiale der Synthetischen Mikrobiologie“, die am 31. Mai 2012 an der Philipps-Universität stattfinden wird.

    „In den letzten Jahren ist es daher zu einem explosionsartigen Anstieg im Auftauchen hoch-pathogener Mikroorganismen gekommen, die nicht mehr durch eine Antibiotika-Therapie behandelbar sind, so dass die Situation heute als kritisch zu bezeichnen ist,“ fährt Bremer fort. Die gezielte Suche nach neuen Antibiotika insbesondere auf dem Gebiet der Synthetischen Mikrobiologie soll einen wesentlichen Beitrag zur Lösung dieses dringenden Problems beitragen. Die Fachtagung bringt daher führende Experten auf dem Gebiet der Antibiotikaforschung aus der Grundlagenforschung und forschender Industrieunternehmen zusammen, um über neue Wege bei der Suche nach therapeutisch einsetzbaren Anti-Infektiva intensiv zu diskutieren.

    Das Tagungsthema ist fokussiert, aber der Bogen der experimentellen Ansätze zur Auffindung neuer Antibiotika ist breit gespannt: Er reicht von der Erschließung des genetischen Potentials von Mikroorganismen, die in ungewöhnlichen Lebensräumen zu Hause sind, über die genetische und physiologische Entschlüsselung von inaktiven Genclustern in Mikroorganismen für antibiotisch wirksame Substanzen, die geschickte chemische-enzymatische Veränderung der Struktur von bereits existierenden Antibiotika bis zum Einsatz von Methoden der synthetischen Mikrobiologie beim Design von Antibiotika, die bisher noch nicht in natürlichen Systemen gefunden wurden.

    Unter den Vortragenden wird der Präsident der deutschen Akademie der Wissenschaften, Professor Dr. Jörg Hacker, erwartet, der Antibiotika-Resistenzen als Modellfall mikrobieller Evolution in das Zentrum seines Vortrags stellen wird. Aus dem Bereich der Grundlagenforschung wird Professor Dr. Nediljko Budisa von der TU Berlin, über die neuen Möglichkeiten sprechen, zelluläre Prozesse chemisch zu verändern und zu kontrollieren. Professor Dr. Rolf Müller von der Universität des Saarlandes wird in seinem Vortrag darüber berichten, welche Potentiale in Mikroorganismen hinsichtlich des Designs neuer Antibiotika vorhanden sind. Aus der Sicht der forschenden Industrieunternehmen wird unter anderem Professorin Dr. Helga Rübsamen-Schaeff von der AICURIS GmbH über innovative Ansätze in der Antibiotika-Forschung referieren.

    Die Teilnahme an der Fachtagung ist kostenlos und eine Anmeldung ist noch bis zum 25.05.2012 unter http://www.synmikro.com/de/aktuelles/design-von-antibiotika/anmeldung-tagung möglich.

    Die Fachtagung „Design von Antibiotika – Innovationspotentiale der Synthetischen Mikrobiologie“ ist die zweite Veranstaltung der Reihe „Fachtagung SYNMIKRO“, die vom LOEWE-Zentrum für Synthetische Mikrobiologie in Zusammenarbeit mit der HessenAgentur veranstaltet wird und dazu dient, Wissenschaft und Industrie zu aktuellen Forschungsthemen aus dem Bereich der Synthetischen Mikrobiologie zusammenzubringen. Im letzten Jahr fand die Tagung zum Thema „Maßgeschneiderte mikrobielle Zellfabriken für die Biotechnologie“ statt.

    Weitere Informationen:

    Ansprechpartner: Prof. Erhard Bremer, Zentrum für Synthetische Mikrobiologie
    Tel.: 06421 28- 2821529
    E-Mail: bremer@biologie.uni-marburg.de


    Weitere Informationen:

    http://www.synmikro.com/de/
    http://www.synmikro.com/images/Bilder_Antibiotikatagung/1flyer%20antibiotikatagu...


    Anhang
    attachment icon Tagungsprogramm

    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Journalisten, Wissenschaftler
    Biologie, Medizin
    überregional
    Pressetermine, Wissenschaftliche Tagungen
    Deutsch


    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).