idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Grafik: idw-Logo

idw - Informationsdienst
Wissenschaft

Medienpartner:
Wissenschaftsjahr


Teilen: 
22.06.2012 13:54

VDE gründet ersten Fachbereich „Intelligente Assistenzsysteme“

Melanie Mora Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
VDE Verband der Elektrotechnik Elektronik Informationstechnik e.V.

    Die Deutsche Gesellschaft für Biomedizinische Technik im VDE (VDE|DGBMT) hat jetzt ihren ersten Fachbereich „Intelligente Assistenzsysteme“ gegründet. Unter einem Dach wird die erfolgreiche Arbeit der VDE Initiative Mikro-Medizin, der Innovationspartnerschaft AAL (Ambient Assisted Living) sowie der VDE|DGBMT fortgeführt und damit die inhaltliche und interdisziplinäre Vernetzung fortgesetzt. Die normungsrelevanten Themen im Bereich Ambient Assisted Living der VDE|DKE (DKE Deutsche Kommission Elektrotechnik Elektronik Informationstechnik im DIN und VDE) werden mit der Arbeit des Fachbereichs vernetzt. Mit dem Zusammenschluss der einzelnen Bereiche in einen neuen Fachbereich deckt die VDE|DGBMT die gesamte Themenspannbreite von der Grundlagenforschung bis zur Anwendung von medizintechnischen Innovationen ab. Damit orientiert sich die VDE-Fachgesellschaft immer stärker in Richtung anwendende Ärzte, Krankenhäuser und Industrie. Vorsitzender des Fachbereiches „Intelligente Assistenzsysteme“ ist Holger Strehlau, zuvor Vorsitzender der VDE Initiative Mikro-Medizin und Sprecher der Geschäftsführung HSK Rhein-Main GmbH.

    Zum Start des neu gegründeten Fachbereichs „Intelligente Assistenzsysteme“ engagieren sich rund 50 Experten in folgenden Fachausschüssen (FA) und Projektgruppen:
    - FA „Mobile Diagnostik- und Therapiesysteme“
    - FA „Informationsverarbeitung in der Medizin“
    - FA „Assistenzsysteme und Dienstleistungen für ein selbstbestimmtes Leben“ (Klaus)
    - FA „Geschäftsmodelle“
    - FA „Robotik“
    - FA „Implantierbare Assistenzsysteme“
    - Projektgruppe „Blue Hospital“

    Aktuell fokussiert die VDE|DGBMT auf vier wichtige Zukunftsthemen: Systemlösungen (z. B. Vernetzung im OP), Implantate, Patientensicherheit/-monitoring sowie Biologisierung und Personalisierung der Medizintechnik. Mehr Infos unter www.vde.com/dgbmt.
    Innerhalb der VDE|DKE gibt es die Arbeitskreise „Qualitätskriterien“ und „AAL-Interoperabilität“.

    Pressekontakt: Melanie Mora, Tel.: 069 6308-461, E-Mail: melanie.mora@vde.com


    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Journalisten
    Medizin
    überregional
    Organisatorisches
    Deutsch


    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).