idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Grafik: idw-Logo

idw - Informationsdienst
Wissenschaft

Medienpartner:
Wissenschaftsjahr


Teilen: 
28.06.2012 10:24

Plastische Chirurgie unter neuer Leitung

Robin Jopp Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Klinikum der Ruhr-Universität Bochum - Berufsgenossenschaftliches Universitätsklinikum Bergmannsheil GmbH

    Prof. Dr. Marcus Lehnhardt kehrt ans Bergmannsheil zurück

    Prof. Dr. Marcus Lehnhardt ist neuer Direktor der Klinik für Plastische Chirurgie und Schwerbrandverletzte am Berufsgenossenschaftlichen Universitätsklinikum Bergmannsheil. Der 43-jährige tritt die Nachfolge von Prof. Dr. Hans-Ulrich Steinau an, der mit dem 30. Juni 2012 nach über zwanzigjähriger Tätigkeit aus seinen Diensten für das Bergmannsheil ausscheidet. Prof. Lehnhardt gilt auf seinem Gebiet als eine international anerkannte Kapazität und war zuletzt Direktor der Klinik für Hand-, Plastische und Rekonstruktive Chirurgie mit Schwerbrandverletztenzentrum am Berufsgenossenschaftlichen Unfallkrankenhaus Ludwigshafen.

    Spezialchirurg für Plastische Chirurgie

    Prof. Lehnhardt ist gebürtiger Bochumer und hat an der Ruhr-Universität Bochum studiert. Große Teile seiner Ausbildung absolvierte er am Bergmannsheil. 2005 habilitierte er sich nach langjähriger Forschungsarbeit unter anderem am Max Planck-Institut für Physiologische Chemie in Dortmund für das Fach Plastische Chirurgie. Nach insgesamt 15-jähriger Tätigkeit am Bergmannsheil wechselte er 2010 an das Berufsgenossenschaftliche Unfallkrankenhaus Ludwigshafen und wurde hier Direktor der Klinik für Hand-, Plastische und Rekonstruktive Chirurgie mit Schwerbrandverletztenzentrum. An der Universität Heidelberg hatte er zugleich eine ordentliche Professur inne verbunden mit dem Lehrstuhl für Plastische Chirurgie, Handchirurgie und Verbrennungsmedizin. Zum 01. Juli 2012 kehrt Prof. Lehnhardt als Direktor der Klinik für Plastische Chirurgie und Schwerbrandverletzte mit Handchirurgiezentrum ans Bergmannsheil zurück.

    Verbrennungen, Handverletzungen und Weichgewebstumoren

    Die Spezialklinik behandelt neben Unfallfolgen aller Art vor allem Operationen an Krebsgeschwülsten, die im Bereich der Extremitäten oder am Stamm wachsen (sogenannte Sarkome). Dank des langjährigen Knowhows und spezieller gliedmaßenerhaltender Methoden können Amputationen bei betroffenen Patienten häufig vermieden werden. Mit über 3.000 operierten Sarkom-Patienten gilt das Bochumer Zentrum als die größte operative Einheit dieser Art. Weiterhin zählen die Behandlung von Verbrennungen zu den Schwerpunkten der Klinik sowie die Versorgung aller Verletzungen und Erkrankungen der Hand. Einen besonderen Bereich stellt die Therapie großflächiger, schlecht heilender Wunden auf einer sogenannten „Critical Wound Care Unit“ dar. Kosmetische Eingriffe aller Art ergänzen das Spektrum. Die Klinik stellt gleichzeitig den Lehrstuhl für Plastische Chirurgie an der Ruhr-Universität Bochum und nimmt Aufgaben zur Ausbildung des ärztlichen Nachwuchses und der Forschung wahr.

    Über das Bergmannsheil

    Das Berufsgenossenschaftliche Universitätsklinikum Bergmannsheil repräsentiert den Strukturwandel im Ruhrgebiet wie kein anderes Krankenhaus: 1890 als erste Unfallklinik der Welt zur Versorgung von verunglückten Bergleuten gegründet, zählt es heute zu den modernsten und leistungsfähigsten Akutkliniken der Maximalversorgung und gehört zum Universitätsklinikum der Ruhr-Universität Bochum (UK RUB). In 22 Kliniken und Fachabteilungen mit insgesamt 622 Betten werden jährlich rund 19.000 Patienten stationär und ca. 60.000 ambulant behandelt. Mehr als die Hälfte der Patienten kommen aus dem überregionalen Einzugsbereich. Weitere Informationen im Internet unter: http://www.bergmannsheil.de.

    Weitere Informationen

    Prof. Dr. Marcus Lehnhardt
    Direktor der Universitätsklinik für Plastische Chirurgie und Schwerbrandverletzte, Handchirurgiezentrum, Operatives Referenzzentrum für Gliedmaßentumore
    Berufsgenossenschaftliches Universitätsklinikum Bergmannsheil GmbH
    Bürkle-de-la-Camp-Platz 1
    44789 Bochum
    Tel.: 0234/302-6841
    E-Mail: marcus.lehnhardt@bergmannsheil.de

    Pressekontakt:

    Robin Jopp
    Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
    Berufsgenossenschaftliches Universitätsklinikum Bergmannsheil GmbH
    c/o Wi-Med Bergmannsheil GmbH
    Bürkle-de-la-Camp-Platz 2
    44789 Bochum
    Tel.: 0234/302-6125
    E-Mail: robin.jopp@bergmannsheil.de


    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Journalisten
    Medizin
    überregional
    Personalia
    Deutsch


    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).