idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Grafik: idw-Logo

idw - Informationsdienst
Wissenschaft

Medienpartner:
Wissenschaftsjahr


Teilen: 
05.07.2012 15:41

Der blinde Fleck des Mediensports

Sabine Maas Presse und Kommunikation
Deutsche Sporthochschule Köln

    Neue Ausgabe des Wissenschaftsmagazins IMPULSE erschienen

    Das erste große Sportereignis dieses Jahres ist vor wenigen Tagen zu Ende gegangen – die Fußball-EM. Das zweite steht kurz bevor – die Olympischen Sommerspiele in London. Auf letztere folgen kurze Zeit später die Paralympics, die Olympischen Spiele für Sportlerinnen und Sportler mit Behinderung. Obwohl die Paralympics mit 21 Sportarten und 4.200 Athleten aus mehr als 150 Ländern ähnlich groß sind wie die Olympischen Spiele, erfahren sie immer noch weniger Beachtung. Das spiegelt sich auch in der Berichterstattung wider. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Instituts für Kommunikations- und Medienforschung der Kölner Sportuniversität haben den Behindertensport in den Medien am Beispiel der Paralympics 2010 in Vancouver untersucht. Im Fokus standen dabei die öffentlich-rechtlichen TV-Sender ARD und ZDF sowie die Public Service Broadcasting-Anbieter in Großbritannien und der Schweiz. „Behindertensport in den Medien – Zwischen sozialer Verantwortung und ökonomischem Kalkül“ lautet der Beitrag in der neuen Ausgabe von IMPULSE, das Wissenschaftsmagazin der Deutschen Sporthochschule Köln. Alle Themen im Überblick:

    Behindertensport in den Medien
    Zwischen sozialer Verantwortung und ökonomischem Kalkül

    Der Yips im Golf
    Unwillkürliche Muskelkontraktion beim Golfspielen

    Brauchbare Illegalität
    Zur Funktion des (Gen-) Dopings im Spitzensport

    Frauen in die Feuerwehr
    Entwicklung eines geschlechterneutralen physischen Eignungstest für die Berufsfeuerwehren in Deutschland

    Das Gedächtnis der Deutschen Sporthochschule Köln
    Aufbau eines Universitäts-Archives

    Gerne lassen wir Ihnen eine Ausgabe unseres Wissenschaftsmagazins IMPULSE zukommen. Bitte schreiben Sie uns hierzu eine kurze E-Mail mit Ihrer Postadresse an: presse@dshs-koeln.de oder blättern Sie online in der neuen Ausgabe: www.dshs-koeln.de/impulse


    Weitere Informationen:

    http://www.dshs-koeln.de/impulse


    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Journalisten, Wissenschaftler
    Gesellschaft, Medien- und Kommunikationswissenschaften, Medizin, Philosophie / Ethik, Sportwissenschaft
    überregional
    Forschungsprojekte, Wissenschaftliche Publikationen
    Deutsch


    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).