idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Grafik: idw-Logo

idw - Informationsdienst
Wissenschaft

Medienpartner:
Wissenschaftsjahr


Teilen: 
08.08.2012 10:22

Mitarbeiter von Linde und BMW unterstützen mit Benefiz-Konzert Zirkus-Projekt des Klinikums

Holger Ostermeyer Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Universitätsklinikum Carl Gustav Carus Dresden

    Big Band und Kammerorchester bieten am 19. August im Medizinisch-Theoretischen Zentrum Swing mit weicher Note

    Mit dem „Circus Carus Medicus“ bereitet das Universitätsklinikum Carl Gustav Carus Dresden ein nicht alltägliches Projekt vor: Zirkuskünstler werden mit Patienten der Kinder- und Jugendpsychiatrie ein Programm mit Artistik, Tanz und Clownerie in einem Zirkuszelt erarbeiten. Um dieses ambitionierte Vorhaben umsetzen zu können, braucht die Klinik finanzielle Unterstützung von außen. Mit Linde Engineering und BMW wurden zwei zugkräftige Sponsoren gewonnen: Die Unternehmen bringen jeweils die eigene Big Band „Linde Sound Machine“ und sowie das BMW Kammerorchester erstmals nach Dresden. Die Eintrittsgelder von einem der Konzerte, bei denen die Jazz- und Kammermusiker gemeinsam auf der Bühne stehen, kommen dem Zirkusprojekt zugute. Karten zu 15 Euro sind über das Klinikum und Linde erhältlich.

    „Ich bin mir sicher, dass die Arbeit mit den beiden Zirkuskünstlern Olga und Pierino große Glücksmomente bei unseren Patienten auslöst“, sagt Prof. Veit Rößner, Direktor der Klinik und Poliklinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie und -therapie. „In dem zweiwöchigen Workshop können sie sich einmal außerhalb des therapeutischen, familiären und schulischen Umfeldes entfalten. Indem sie sich auf eine ganz neue und besondere Weise erleben, können sie Kraft und Selbstbewusstsein zu schöpfen.“ Höhepunkt ist die abschließende Zirkusveran-staltung, in der die an multiplen psychiatrischen Erkrankungen leidenden Kinder und Jugendlichen das mit den Zirkuskünstlern erarbeitete Programm aufführen.
    Bevor jedoch das Projekt für die Patienten auf den Weg gebracht werden kann, muss dessen Finanzierung stehen. Ein Teil der benötigten Gelder soll über die Eintrittsgelder des Benefiz-Konzerts gesammelt werden. Es findet statt am

    Sonntag, dem 19. August, um 17 Uhr,
    im Foyer des Medizinisch-Theoretischen Zentrums (MTZ)
    der Medizinischen Fakultät Carl Gustav Carus,
    Fiedlerstraße 42, 01307 Dresden.

    Das Zusammenspiel der hochkarätigen Amateurensembles bietet an diesem Abend einen musikalischen Streifzug durch 50 Jahre Swingmusik. Dirigent Ricardo Ribeiro entwarf für dieses ungewöhnliche Zusammentreffen einer Jazz-Bigband mit einem Kammerorchester ein abwechslungsreiches Musikprogramm. „Den Impuls für dieses Projekt bekam ich durch die ‚Swing when your winning‘-DVD von Robbie Williams. Die Bläser und Streicher geben den dynamischen Swingnummern eine besondere, weichere Note. Das wollte ich als Leader einer Big Band auch umsetzen und fand in dem BMW Kammerorchester den optimalen Partner“. Das musikalisch einmalige Ergebnis wurde so vielfältig wie seine Mitwirkenden. Die beiden Ensembles setzen sich sowohl aus Linde– und BMW-Mitarbeitern, als auch Musikern der Münchner Amateurszene zusammen. Die Zuschauer erwartet ein runder, orchestrierter Sound aus Swingstandards über Latin bis hin zu Rock und Funk. Unter Ribeiros bühnensicherer musikalischer Leitung und Moderation werden Stücken von Frank Sinatra oder Michael Bublé ein neuer musikalischer Anstrich verliehen und zu einem mitreißenden Abend für Jung und Alt abgerundet.

    Kartenvorverkauf
    Karten sind zum Preis von 15 Euro erhältlich:
    Klinikum
    per E-Mail – Katharina.Berger@uniklinikum-dresden.de
    oder telefonisch unter 0351 458 37 99.

    Linde Engineering Dresden
    per E-Mail – martina.umbescheidt@linde-le.com
    oder telefonisch unter 0351.250-3348

    Weitere Informationen
    http://www.clownpierino.com
    http://www.lindesoundmachine.de
    http://www.bmw-kammerorchester.de
    http://www.facebook.com/liveimuniklinikum


    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Journalisten, jedermann
    Ernährung / Gesundheit / Pflege, Medizin, Musik / Theater, Psychologie
    regional
    Buntes aus der Wissenschaft, Kooperationen
    Deutsch


    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).