idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Grafik: idw-Logo

idw - Informationsdienst
Wissenschaft

Medienpartner:
Wissenschaftsjahr


Teilen: 
10.09.2012 14:32

Wirtschaftsstaatssekretär Rudolph auf Info-Tour bei Unternehmen und Forschungseinrichtungen

Dr. Heinrich Cuypers Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
BioCon Valley Initiative

    Wachstumsmotor Gesundheitswirtschaft in MV

    In Vorbereitung auf die im April 2013 stattfindende 9. Nationale Branchenkonferenz Gesundheitswirtschaft wird am Freitag, dem 14. September 2012, zwischen 09:00 Uhr und 16:30 Uhr Wirtschaftsstaatssekretär Dr. Stefan Rudolph verschiedene Unternehmen und Forschungseinrichtungen im Bereich der Gesundheitswirtschaft in Greifswald und Lüdersdorf (bei Schönberg) besuchen (siehe Ablaufplan, Adressen und inhaltliche Schwerpunkte im Anhang).

    Ziel der Info-Tour ist es, vor Ort Einblicke in die aktuelle wirtschaftliche Situation zu erhalten, branchenspezifische Besonderheiten und Probleme zu erkennen und mit den Unternehmern, Wissenschaftlern und Mitarbeitern über Erfolge, Chancen und derzeitige Risiken zu diskutieren.

    Die Tour macht zunächst Station bei der Physiolution GmbH, beim Institut für Pigmentationsstörung, sowie bei der Enzymicals AG im Greifswalder BioTechnikum. Anschließend erfolgt ein Informationsbesuch bei der Imaco GmbH in Lüdersdorf. Bereits Ende August fand ein Besuch innovativer Unternehmen in Wismar und Rostock statt.

    Die Gesundheitswirtschaft ist ein wichtiger Wirtschaftszweig bei uns im Land. „Mecklenburg-Vorpommern muss sich an einem stark wachsenden und unter einem hohen Wettbewerbsdruck stehenden Gesundheitsmarkt behaupten. Deshalb ist es nötig, dass die innovativen Ideen der Branche sich im Ergebnis auch in marktfähigen Produkten widerspiegeln. Dies sichert und schafft wissensbasierte Arbeitsplätze, von denen wir bei uns im Land noch mehr brauchen“, sagte Wirtschaftsstaatssekretär Dr. Stefan Rudolph im Vorfeld der Info-Tour.

    Über Ihr Interesse würden wir uns sehr freuen!

    Ablaufplan für die Fokus-Tour am Freitag, dem 14. September 2012

    09.00 Uhr Physiolution GmbH
    Walther-Rathenau-Straße 49a
    17489 Greifswald
    Tel.: 03834 – 515 490
    Fax: 03834 – 864 886
    Mail: info@physiolution.eu
    Web: www.physiolution.eu

    Profil:
    Die Physiolution GmbH wurde 2009 als Spin-Off Unternehmen aus der Universität Greifswald von Prof. Dr. Werner Weitschies und Dr. Grzegorz Garbacz gegründet. Das Unternehmen ist auf die Untersuchung der Wirkstofffreisetzung von festen Arzneiformen im Darm unter biorelevanten Testbedingungen spezialisiert. Die von der Physiolution GmbH angewandten Testgeräte und Verfahren ermöglichen eine realitätsnahe Simulation der mechanischen sowie physio-chemischen Aspekte der Magen-Darm Passage. Diese Analysen sind für die Produktentwicklung und Optimierung neuer Medikamente in zunehmendem Masse erforderlich.

    ca. 10.15 Uhr KUS Dermatologie GmbH
    (Ausgründung des Institutes für Pigmentationsstörungen e. V.)
    Walther-Rathenau-Straße 49a
    17489 Greifswald
    Tel.: 03834 – 515 570
    Fax: 03834 – 515 573
    Mail: vitiligo@biotechnikum.de
    Web: www.vitiligo.eu

    Profil:
    Die KUS Dermatologie GmbH ist eine Ausgründung des Institutes für Pigmentationsstörungen e. V. Ärztlicher Direktor des Institutes und Geschäftsführer der GmbH ist die Greifswalder Dermatologin Prof. Dr. Karin Schallreuter. Das Unternehmen ist auf die Behandlung der Weißfleckenkrankheit (Vitiligo) spezialisiert und weltweit einer der wenigen Anbieter einer erfolgreichen Therapie. Aufgrund der medizinischen Erfolge der KUS Dermatologie GmbH kommen Patienten aus der ganzen Welt zur Behandlung nach Greifswald.

    ca. 11.30 Uhr Enzymicals AG
    Walther-Rathenau-Straße 49a
    17489 Greifswald
    Tel.: 03834 – 515 47 0
    Fax: 03834 – 515 473
    Mail: info@enzymicals.com
    Web: www.enzymicals.com

    Profil:
    Die Enzymicals AG wurde 2009 gegründet. Der Fokus von Enzymicals liegt in der Entwicklung, Herstellung und Anwendung von innovativen Biokatalysatoren. Die Firma deckt die gesamte Wertschöpfungskette von der Suche nach geeigneten Biokatalysatoren über die Optimierung durch Protein Engineering bis hin zur effizienten Anwendung in der Biokatalyse ab. Dies schließt die Entwicklung ökonomischer Herstellungsprozesse und die Synthese von hochwertigen Chemikalien sowie deren Vorstufen durch maßgeschneiderte Prozesse ein. Im Fokus steht hierbei der industrielle Einsatz biokatalytischer Synthesen für eine ressourcenschonende Chemie (Green Chemistry).

    ca. 15.15 Uhr Imaco GmbH
    Hauptstraße 27f
    23923 Lüdersdorf
    Tel.: 038821 – 62020
    Fax: 038821 – 62062
    Mail: info@imaco.info
    Web: www.imaco-gmbh.de

    Profil:
    Die IMACO GmbH wurde 1993 gegründet und beschäftigt 30 Mitarbeiter. Das Unternehmen ist auf die Entwicklung und den Vertrieb von Blutzuckermesssystemen wie auch Schnelltests spezialisiert. Zum Kundekreis des Unternehmens gehören insbesondere Krankenhäuser und Arztpraxen.

    BioCon Valley GmbH
    Projektbüro Gesundheitswirtschaft
    Ansprechpartner Andreas Szur, Leiter Projektbüro
    Friedrich-Barnewitz-Straße 8, 18119 Rostock
    T +49 381-51 96 49 54
    F +49 381-51 96 49 52
    E asz@bcv.org
    http://www.bcv.org


    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Journalisten
    Biologie, Ernährung / Gesundheit / Pflege, Medizin, Wirtschaft
    regional
    Pressetermine
    Deutsch


    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).