idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Grafik: idw-Logo

idw - Informationsdienst
Wissenschaft

Medienpartner:
Wissenschaftsjahr


Teilen: 
20.09.2012 12:10

Pressekonferenz zur 4. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Nephrologie

Dr. Bettina Albers Pressearbeit
Deutsche Gesellschaft für Nephrologie e.V. (DGfN)

    08. Oktober 2012, 11:00 - 12:00 Uhr, CCH Hamburg

    Die Themen im Überblick:

    Neue Wege der Patienteninformation in der Nephrologie

    Bedenken ausräumen: Warum trotz – oder wegen? – der Gesetzesnovellierung die Organspenderzahlen rückläufig sind

    Die Nieren regulieren den Blutdruck – Nephrologen behandeln ihn: Neues zur Hypertonietherapie

    Ein weites Feld: Wie kommen Medizinstudierende in die Nephrologie? Fördermöglichkeiten für den wissenschaftlichen Nachwuchs

    PRESSEEINLADUNG

    Sehr geehrte Damen und Herren,

    vom 06. bis zum 09. Oktober 2012 findet in Hamburg im CCH Congress Center die vierte Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Nephrologie (DGfN) statt.
    Ein interessantes wissenschaftliches Programm erwartet Sie, das Sie bereits jetzt unter https://www.aey-congresse.com/nephrokongress2012 einsehen können.

    Am 08. Oktober 2012 von 11:00 bis 12:00 Uhr findet die offizielle Pressekonferenz der
    4. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Nephrologie statt, zu der wir Sie herzlich einladen möchten.

    Die Themen im Überblick:

    Neue Wege der Patienteninformation in der Nephrologie
    Prof. Dr. Reinhard Brunkhorst, Präsident der DGfN

    Bedenken ausräumen: Warum trotz – oder wegen? – der Gesetzesnovellierung die Organspenderzahlen rückläufig sind
    Priv.-Doz. Dr. Karl Wagner, Co-Kongresspräsident

    Die Nieren regulieren den Blutdruck – Nephrologen behandeln ihn: Neues zur Hypertonietherapie
    Prof. Dr. Jan Galle, Pressesprecher der DGfN

    Ein weites Feld: Wie kommen Medizinstudierende in die Nephrologie? Fördermöglichkeiten für den wissenschaftlichen Nachwuchs
    Prof. Dr. Sigrid Harendza, stellvertretende Direktorin der Med. Klinik III am UKE Hamburg, und Prof. Dr. Rolf A.K. Stahl, Kongresspräsident

    Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme und bitten um Ihre Akkreditierung und/oder Voranmeldung zur Pressekonferenz per E-Mail an presse@dgfn.eu

    Wie jedes Jahr steht Ihnen unser Team im Pressebüro zur Verfügung (Samstag, Sonntag und Montag 9.00-17.00 Uhr, Dienstag 9-12.00 Uhr) – hier erhalten Sie Pressemappen und Material. Zudem können dort die Computerarbeitsplätze genutzt werden, und es stehen Erfrischungen für Sie bereit. Wie hoffen, Sie vor Ort begrüßen zu können.

    Herzliche Grüße

    Dr. Bettina Albers
    Pressestelle DGfN

    Kontakt/ Pressestelle
    Dr. Bettina Albers
    Jakobstraße 38
    99423 Weimar
    presse@dgfn.eu
    Tel.: 03643/ 776423
    Fax: 03643/ 776452


    Weitere Informationen:

    http://www.dgfn.eu


    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Journalisten
    Medizin
    überregional
    Pressetermine, Wissenschaftliche Tagungen
    Deutsch


    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).