idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Grafik: idw-Logo

idw - Informationsdienst
Wissenschaft

Medienpartner:
Wissenschaftsjahr


Teilen: 
20.09.2012 16:54

Offene Türen im Trainings-OP

Stephan Thomas M.A. Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Hochschule für Technik, Wirtschaft und Kultur Leipzig

    Preisverleihung im Forschungszentrum der HTWK Leipzig am 27. September: Öffentliche Rundgänge bieten einmalige Einblicke in die Forschungsprojekte

    Leipzig, September 2012 – Am 27. September 2012 feiert das Forschungszentrum der Hochschule für Technik, Wirtschaft und Kultur Leipzig (HTWK Leipzig) – und öffnet seine Türen erstmals auch für die interessierte Öffentlichkeit. Bei öffentlichen Rundgängen durch die Labore und den Trainings-OP sowie auf dem „Marktplatz der Gesundheitsforschung“ stellen die Wissenschaftler aktuelle Forschungsprojekte vor. Zu der Veranstaltung werden zahlreiche Kooperationspartner des Forschungszentrums aus Politik, Verwaltung, Wirtschaft, Wissenschaft und Medizin erwartet.

    Für diese Feier gibt es zwei Anlässe. So ist das Forschungszentrum dieses Jahr als „Ausgewählter Ort 2012“ einer der Leipziger Preisträger im Wettbewerb „365 Orte im Land der Ideen“. Dieser Preis wird im Forschungszentrum an diesem Tag im Rahmen einer Festveranstaltung von der Initiative „Deutschland – Land der Ideen“ und der Deutschen Bank übergeben. Außerdem wird der Forschungs-OP nach umfangreichen Umbaumaßnahmen wiedereröffnet.

    „Wir sind sehr stolz, ein ‚Ausgewählter Ort‘ im Land der Ideen zu sein, und wir freuen uns auch, den Forschungs-OP nach Umbau in Betrieb nehmen zu können“, so Professor Dr.-Ing. Markus Krabbes, Prorektor für Wissenschaftsentwicklung der HTWK Leipzig. „Das Forschungszentrum wurde erst vor zwei Jahren gegründet. Hier arbeiten Ingenieure und Sozialwissenschaftler unserer Hochschule interdisziplinär zusammen an Fragestellungen rund um das Thema Gesundheit. Sie entwickeln etwa OP-Simulationen, an denen Ärzte und Medizintechniker in Zukunft Operationen realitätsnah ‚durchspielen‘ können.“ Während des öffentlichen Rundgangs sind Trainings-OP und Labore erstmals für Besucher geöffnet. Die Sozialwissenschaftler und Psychologen präsentieren ihre aktuellen Forschungsprojekte rund um Gesundheit und Gesundheitsförderung.

    Der Wettbewerb „365 Orte im Land der Ideen“ wird seit 2006 von der Standortinitiative „Deutschland – Land der Ideen“ gemeinsam mit der Deutschen Bank realisiert. Ellen Bischoff, Filialdirektorin der Deutschen Bank, überreichte Professor Dr.-Ing. Markus Krabbes, dem Prorektor für Wissenschaftsentwicklung der HTWK Leipzig, die Auszeichnung als „Ausgewählter Ort 2012“ und betonte: „Mit der Entwicklung von OP-Simulationen ist das Forschungszentrum der HTWK Leipzig ein Aushängeschild: für den Forschungsstandort Leipzig, aber auch für den Wissenschaftsstandort Deutschland. Es zeigt, was charakteristisch ist für die Innovationskraft hierzulande: interdisziplinäre Lösungen für alltagsnahe Herausforderungen.“

    „Hinter den ‚Ausgewählten Orten 2012‘ stehen Ideen, die begeistern – von Menschen, die echtes Engagement zeigen. Sie stehen für Fortschritt und Zukunft in Deutschland“, begründete Ellen Bischoff das Engagement der Deutschen Bank. Aus über 2.000 Bewerbungen wählte die Expertenjury aus Wissenschaftlern, Wirtschaftsmanagern, Journalisten und Politikern das Forschungszentrum der HTWK Leipzig mit der Entwicklung von OP-Simulationen als Preisträger aus.

    Vertreter der Presse sind zur Preisverleihung und Eröffnung (inkl. Rundgang) um 14 Uhr sowie zu den öffentlichen Rundgängen um 16 Uhr herzlich eingeladen.

    Alle Interessierten sind zum Tag der offenen Tür (inkl. Rundgängen) um 16 Uhr herzlich eingeladen.

    Datum: Donnerstag, 27. September 2012
    Zeit:
    - 14 Uhr Festveranstaltung und Rundgang
    - ab 16 Uhr Tag der offenen Tür und öffentliche Rundgänge
    Ort: Eilenburger Str. 13, 04317 Leipzig (ehem. Kinderklinik)

    Weitere Informationen und Bildvorschau: http://www.htwk-leipzig.de/de/hochschule/aktuelles/veranstaltungen/veranstaltung...


    Kontakt:
    Stephan Thomas, M.A.
    HTWK Leipzig
    Forschungskommunikation
    Mail: einblicke@htwk-leipzig.de
    Tel. +49 (0) 341/3076 6385
    http://www.htwk-leipzig.de/einblicke


    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Journalisten
    Elektrotechnik, Medizin
    überregional
    Buntes aus der Wissenschaft
    Deutsch


    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).