idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Grafik: idw-Logo

idw - Informationsdienst
Wissenschaft

Medienpartner:
Wissenschaftsjahr


Teilen: 
28.09.2012 15:03

Herz- und Diabeteszentrum NRW in Bad Oeynhausen ist als familienfreundliche Klinik ausgezeichnet

Anna Reiss Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Universitätsklinikum der Ruhr-Universität Bochum - Herz- und Diabeteszentrum NRW Bad Oeynhausen

    Für den nachweislichen Einsatz, seinen Mitarbeitern attraktive Berufsmöglichkeiten in Vereinbarung mit Familie und Freizeit zu ermöglichen, hat das Herz- und Diabeteszentrum NRW (HDZ NRW), Bad Oeynhausen, jetzt die anerkannte Auszeichnung „Beruf und Familie“ erhalten. Dazu hatte sich die Bad Oeynhausener Universitätsklinik dem bekannten Zertifizierungs-verfahren der gemeinnützigen Hertie-Stiftung gestellt.

    Berufs- und Privatleben ausgewogen miteinander zu verbinden, bedeutet für viele Mitarbeiter eine große Herausforderung. Das zeigen Umfragen bei allen großen Einrichtungen. Im Herz- und Diabeteszentrum sind aktuell über 1.900 Mitarbeiter beschäftigt, der Frauenanteil beträgt ca. 70 Prozent. Viele der Mitarbeiter stellen sich der Doppelbelastung, den Beruf, Kinder und Familie darstellen.

    „Dabei können wir bei vielen Fragen schnelle und unkomplizierte Hilfen leisten, wenn es darum geht, das Arbeitsumfeld zu verbessern“, betont Wilhelm Hecker, Geschäftsführer des HDZ NRW. „Das geschieht im eigenen Interesse. Denn qualifizierte und engagierte Mitarbeiter, die sich bei uns wohlfühlen, sind die wichtigsten Stützen in unserem Klinikum.“

    Im Zuge des Zertifizierungsverfahrens wurden innerhalb von drei Monaten gezielte Maßnahmen erarbeitet, die den Mitarbeitern des Herz- und Diabeteszentrums dabei helfen, Beruf und Familie zukünftig besser als bisher miteinander zu vereinen. Ein besonderes Augenmerk galt dabei der familiengerechten Dienstplanung und den Möglichkeiten einer Kinderbetreuung auch während der Ferien, die inzwischen zu den festen Mitarbeiterangeboten im HDZ NRW zählen.

    Mit dem Zertifikat „Beruf und Familie“ hat sich das Herz- und Diabeteszentrum NRW auch für den Weg einer familienbewussten Personalpolitik entschieden. In den kommenden drei Jahren bis zur Re-Zertifizierung werde das betriebliche Angebot zur Vereinbarkeit von Beruf und Familie weiter ausgebaut, verspricht Hecker. Dazu zählen auch Verbesserungen beim Wiedereinstieg in den Beruf nach der Elternzeit und Optimierung der Organisation von Schulungen im Sinne der Vereinbarkeitsthematik.

    Hintergrundinformationen zum Audit „Beruf und Familie“:
    Die berufundfamilie gGmbH wurde 1998 von der Gemeinnützigen Hertie-Stiftung gegründet, um alle Aktivitäten der Stiftung im gleichnamigen Themenfeld zu bündeln. Seither hat sich das Zertifikat Audit „Beruf und Familie“ zum anerkannten Qualitätssiegel familienbewusster Personalpolitik entwickelt. Ihr zentrales Angebot an alle privaten Unternehmen und öffentlichen Institutionen ist das Audit „Beruf und Familie“, ein strategisches Managementinstrument, das maßgeschneiderte, gewinnbringende Lösungen zur besseren Vereinbarkeit von Beruf und Familie bereithält. Es wird von den führenden deutschen Wirtschaftsverbänden BDA, BDI, DIHK und ZDH empfohlen und steht unter der Schirmherrschaft der Bundesfamilienministerin und des Bundeswirtschaftsministers.

    Weitere Informationen:
    Herz- und Diabeteszentrum Nordrhein-Westfalen
    Universitätsklinik der Ruhr-Universität Bochum
    Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
    Kerstin Konze
    Georgstr. 11
    32545 Bad Oeynhausen
    Tel. 05731 / 97 2443
    Fax 05731 / 97 2028
    E-Mail: info@hdz-nrw.de
    www.hdz-nrw.de


    Weitere Informationen:

    http://www.hdz-nrw.de


    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Journalisten
    Medizin
    überregional
    Organisatorisches, Wettbewerbe / Auszeichnungen
    Deutsch


    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).