idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Grafik: idw-Logo

idw - Informationsdienst
Wissenschaft

Medienpartner:
Wissenschaftsjahr


Teilen: 
08.10.2012 16:27

FAU: Neuerscheinung „DieKinderwagenRevolution“

Blandina Mangelkramer Kommunikation und Presse
Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg

    Prof. Dr. Gunther Moll vom Universitätsklinikum Erlangen schreibt über die Grundlagen für eine gesunde psychische Entwicklung von Kindern

    „Jeden Tag muss ich Kinder funktionsfähig machen, damit sie in Kinderkrippe, Kindergarten und Schule das gewünschte Verhalten zeigen und die geforderten Leistungen erbringen. Ich muss gegen mein Herz und meine Überzeugung Diagnosen stellen und Behandlungen verordnen […].“ So schreibt Prof. Dr. Gunther Moll, Leiter der Kinder- und Jugendabteilung für Psychische Gesundheit des Universitätsklinikums Erlangen, in seinem neuen Buch. Der Arzt und selbst dreifacher Familienvater hat „DieKinderwagenRevolution“ gemeinsam mit seinem ältesten Sohn Benjamin geschrieben: ein Plädoyer für und im Namen der Kinder. Das rund 180-seitige Werk ist im Papeto Verlag Erlangen erschienen; ISBN 978-3-9815347-0-2.

    Was wäre, wenn deutschlandweit Tausende Mütter, Väter und Großeltern mit Kinderwagen auf die Straße gingen und die Rechte ihrer Kinder und Enkelkinder einforderten? Wenn Schüler Barrieren aus ihren Ranzen und Rucksäcken errichteten und damit den Verkehr lahmlegten? Diesem Gedankenspiel gehen Gunther und Benjamin Moll nach, untermalt von zahlreichen Zitaten verschiedenster berühmter Persönlichkeiten. Die Figur des „kleinen Professors“ führt dabei durch das Buch, stellt die UN-Kinderrechtskonvention vor und erläutert die Grundlagen für eine gesunde psychische Entwicklung.

    Website zum Buch: www.diekinderwagenrevolution.de

    Ansprechpartner für die Medien:
    Prof. Dr. Gunther Moll
    Tel.: 09131 85-39122
    gunther.moll@uk-erlangen.de


    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Journalisten
    Ernährung / Gesundheit / Pflege, Medizin, Pädagogik / Bildung
    überregional
    Buntes aus der Wissenschaft
    Deutsch


    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).