idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Grafik: idw-Logo

idw - Informationsdienst
Wissenschaft

Medienpartner:
Wissenschaftsjahr


Teilen: 
10.12.2012 08:17

Saarbrücker Sportmedizin kann vier Stipendien des Akademischen Austauschdienstes vergeben

Thorsten Mohr Pressestelle der Universität des Saarlandes
Universität des Saarlandes

    Das Institut für Sport- und Präventivmedizin der Universität des Saarlandes kann 2013 und 2014 jeweils zwei internationale Doktorandenstipendien vergeben, die vom Deutschen Akademischen Austauschdienst (DAAD) finanziert werden. Der wissenschaftliche Schwerpunkt des Programms „Science and Health in Soccer“ (Wissenschaft und Gesundheit im Fußball) liegt auf der Fußballforschung, da das Institut als FIFA Medical Centre of Excellence eine große Expertise aufweist.

    Die Studenten, die mit 1000 Euro monatlich gefördert werden, können sich auf drei PhD-Projekte bewerben: Frauenfußball, Ermüdung und Erholung im Fußball und Verletzungen und Verletzungsprävention im Fußball. Ziel des Programms ist es, die wissenschaftliche Herangehensweise an den Spitzenfußball zu verbessern sowie Trainingsmethoden der Spieler zu verbessern.

    Leiter des Programms ist der Institutsleiter Professor Tim Meyer, koordiniert wird das Programm von Diplom-Sportlehrerin Sabrina Skorski. Das Institut kooperiert dabei mit dem Centre Hospitalier de Luxembourg, der University of Technology in Sydney, der Universität Basel und dem Sports Trauma and Research Centre in Oslo.

    Beginn für die Förderphase der ersten beiden Doktoranden ist am 1. August 2013. Interessenten können sich bis 31. Januar 2013 bei Professor Meyer bewerben.

    Kontakt:
    Sabrina Skorski
    Tel.: (0681) 30270411
    E-Mail: s.skorski@mx.uni-saarland.de


    Weitere Informationen:

    http://www.uni-saarland.de/fachrichtung/sportmedizin/doktorandenprogramm/phd-pro...


    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Journalisten, Studierende
    Medizin, Sportwissenschaft
    regional
    Studium und Lehre
    Deutsch


    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).