idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Grafik: idw-Logo

idw - Informationsdienst
Wissenschaft

Medienpartner:
Wissenschaftsjahr


Teilen: 
18.12.2012 08:27

Erster Spatenstich für neues Niedersächsisches Forschungszentrum

Stefan Zorn Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Medizinische Hochschule Hannover

    Land, Bund und Stiftung finanzieren Neubau mit 61 Millionen Euro / Biomedizintechnik und Implantate stehen im Mittelpunkt / Pressetermin mit dem Niedersächsischen Ministerpräsidenten am 20. Dezember

    Ressourcen bündeln und Synergien schaffen, um innovative Implantate zu entwickeln – das ist das Ziel von NIFE, dem Niedersächsischen Zentrum für Biomedizintechnik, Implantatforschung und Entwicklung. 61 Millionen Euro kosten Bau und Erstausstattung des neuen Forschungszentrums, davon tragen 53,8 Millionen Euro je zur Hälfte das Land Niedersachen und der Bund, weitere 6,5 Millionen Euro finanziert die Braukmann-Wittenberg Stiftung. Am Donnerstag, 20. Dezember, erfolgt der erste Spatenstich auf dem Gelände des Medical Park mit David McAllister, dem Niedersächsischen Ministerpräsidenten.

    Auf einer Nutzfläche von 7000 Quadratmetern werden Forscher der Medizinischen Hochschule Hannover (MHH), der Leibniz Universität Hannover, der Stiftung Tierärztliche Hochschule Hannover und des Laserzentrum Hannover innovative Implantate und Strategien im Kampf gegen Implantat-assoziierte Infektionen entwickeln.

    Wir laden alle Medienvertreter ein, beim ersten Spatenstich dabei zu sein am

    Donnerstag, 20. Dezember 2012
    ab 12.45 Uhr
    auf dem Baufeld am Stadtfelddamm / Ecke Feodor-Lynen-Straße,
    30625 Hannover.

    Nach den Grußworten von MHH-Präsident Professor Dr. Bitter-Suermann, dem Niedersächsischen Ministerpräsident David Mc Allister und Dr. Manfred Elff, Geschäftsführer von NIFE, wird gegen 13.30 Uhr der erste Spatenstich erfolgen:
    FOTOTERMIN gegen 13.30 Uhr!


    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Journalisten
    Medizin
    regional
    Organisatorisches, Pressetermine
    Deutsch


    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).