idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Grafik: idw-Logo

idw - Informationsdienst
Wissenschaft

Medienpartner:
Wissenschaftsjahr


Teilen: 
18.12.2012 09:35

Elektronik am Limit - Symposium für Automotive, Aerospace und Medizintechnik in Dortmund

Mona Okroy Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
IVAM Fachverband für Mikrotechnik

    Automotive, Aerospace und Medizintechnik - dies sind die Branchen, in denen Hightech und Innovationen scheinbar keine Grenzen gesetzt sind. Stimmt das? Die Elektronik wird immer weiter entwickelt, schafft neue Möglichkeiten und revolutioniert die Produkte. Ohne Ende?

    Am 6. und 7. März 2013 bieten der IVAM Fachverband für Mikrotechnik und die SGS INSTITUT FRESENIUS GmbH die Möglichkeit, diese und weitergehende Fragen im Rahmen der Veranstaltung „Elektronik am Limit II“ mit führenden Experten aus den Bereichen Automotive, Aerospace und Medizintechnik zu diskutieren. Das branchenübergreifende Fachforum umfasst Vorträge zu vielfältigen Themen der Elektronik, wie beispielsweise innovative Sensor-Konzepte, Anforderungen an Elektronik für sicherheitskritische Anwendungen, neuartige Methoden in der Aufbau- und Verbindungstechnologie sowie Fragen zur Robustheit von Halbleiter-Komponenten.

    Die Vortragsreihe richtet sich an Mitarbeiter von OEMs oder Zulieferern in den Bereichen Forschung, Entwicklung, Qualitätssicherung sowie strategisches Produktmanagement und an Angehörige von Universitäten bzw. öffentlichen Instituten, die sich mit der Entwicklung innovativer Technologien beschäftigen.

    Weitere Informationen, das Vortragsprogramm und die Möglichkeit zur Anmeldung sind unter http://ivam.de/elektronik und bei IVAM (Orkide Karasu, ok@ivam.de) erhältlich.


    Weitere Informationen:

    http://www.ivam.de/download/Elektronik%20am%20Limit%202013_final_12.12.12_aktivi... Programm der Veranstaltung


    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Journalisten, Wirtschaftsvertreter, Wissenschaftler
    Elektrotechnik, Medizin, Verkehr / Transport
    überregional
    Wissenschaftliche Tagungen
    Deutsch


    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).