idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Grafik: idw-Logo

idw - Informationsdienst
Wissenschaft

Medienpartner:
Wissenschaftsjahr


Teilen: 
23.01.2013 09:53

365 Orte im Land der Ideen: Festveranstaltung zur Preisverleihung an das TRM Leipzig

Maria Garz Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Translational Centre for Regenerative Medicine (TRM) Leipzig

    Sehr geehrte Medienvertreterinnen und Medienvertreter,
    liebe Kolleginnen und Kollegen,

    seit seiner Gründung im Jahr 2006 fördert das Translationszentrum für Regenerative Medizin (TRM) der Universität Leipzig im Bereich der regenerativen Medizin interdisziplinäre Forschungsvorhaben junger Wissenschaftler. Dabei werden klare Translationsziele in neuartige Diagnostik- und Therapieformen der regenerativen Medizin überführt und in die klinische Anwendung gebracht.

    Ein guter Grund, um von der Initiative „Deutschland - Land der Ideen“ und der Deutschen Bank als „Ausgewählter Ort 2012“ ausgezeichnet zu werden. Wir freuen uns über diesen Erfolg und laden Sie hiermit zur Festveranstaltung ein:

    Wann:
    Montag, 28. Januar 2013, 15 Uhr – 18 Uhr (Einlass ab 14.30 Uhr)

    Was: 365 Orte im Land der Ideen: Festveranstaltung zur Preisverleihung an das TRM Leipzig

    Wo: TRM Leipzig, Philipp-Rosenthal-Straße 55, 04103 Leipzig

    Die Akteure auf dem Podium:

    15.00 Uhr:
    Begrüßung
    Prof. Dr. Frank Emmrich, Direktor des TRM Leipzig

    Grußworte
    Prof. Dr. Beate Schücking, Rektorin der Universität Leipzig
    Susanne Fischer, Referatsleiterin „Krankenhauswesen“, Sächsisches Staatsministerium für Soziales und Verbraucherschutz
    Corinna Pregla, Initiative „Deutschland - Land der Ideen“

    Laudatio und Preisverleihung
    Ellen Bischoff, Filialdirektorin Deutsche Bank

    15.45 Uhr:
    Vortrag „Stammzellen und Schlaganfall – Quo vaditis?“
    Dr. Dr. Johannes Boltze, Projektleiter „SIRIUS“, TRM Leipzig

    16.00 Uhr:
    Podiumsdiskussion „Reparaturarbeiten am Gehirn: Was Stammzellen nach Schlaganfällen leisten können – und was nicht“

    mit:
    Prof. Dr. Henryk Barthel, Oberarzt der Klinik und Poliklinik für Nuklearmedizin, Universitätsklinikum Leipzig
    Dr. Dr. Johannes Boltze, Projektleiter „SIRIUS“, TRM Leipzig
    Prof. Dr. Josef Claßen, Direktor der Klinik und Poliklinik für Neurologie, Universitätsklinikum Leipzig
    Prof. Dr. Frank Emmrich, Direktor des TRM Leipzig
    Prof. Dr. K.-T. Hoffmann, Leiter der Abteilung Neuroradiologie, Universitätsklinikum Leipzig
    Prof. Dr. Jürgen Meixensberger, Direktor der Klinik und Poliklinik für Neurochirurgie, Universitätsklinikum Leipzig

    Moderation: Phillip Grätzel von Grätz, Arzt und Wissenschaftsjournalist

    17.00 Uhr
    Laborrundgänge und Präsentationen ausgewählter Vorhaben

    17.30 Uhr
    Stehempfang. Feiern. Netzwerken. Weiter diskutieren.

    Ihre Akkreditierung im Vorfeld wird erwünscht. Die Möglichkeit für Interviews besteht.

    Kontakt/Bildmaterial auf Anfrage:
    Maria Garz
    Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
    Translationszentrum für Regenerative Medizin (TRM) Leipzig |Universität Leipzig
    Philipp-Rosenthal-Straße 55, 04103 Leipzig
    Tel.: +49 (0)341 97 39633, Fax: +49 (0)341 97 39609
    Mail: redaktion@trm.uni-leipzig.de


    Weitere Informationen:

    http://www.trm.uni-leipzig.de


    Anhang
    attachment icon Presseeinladung: Preisverleihung "Land der Ideen" an das TRM Leipzig

    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Journalisten
    Biologie, Medizin
    überregional
    Buntes aus der Wissenschaft, Pressetermine
    Deutsch


    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).