idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Grafik: idw-Logo

idw - Informationsdienst
Wissenschaft

Medienpartner:
Wissenschaftsjahr


Teilen: 
21.02.2013 10:53

TU Berlin: Enzyme für Pharmazeutika herstellen

Stefanie Terp Presse- und Informationsreferat
Technische Universität Berlin

    Symposium über Technologien für automatisierte Bioprozesse am 1. März 2013 an der TU Berlin

    Die gentechnische Produktion von Proteinen mit Hilfe von Bakterien ist eine Standardtechnologie. Trotzdem können viele Zielproteine wie beispielsweise Enzyme, die für die Produktion von Pharmazeutika benutzt werden, nach dem aktuellen Stand der Forschung noch nicht oder nur in ungenügender Menge hergestellt werden. Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der TU Berlin sowie Biotechnologen aus anderen Institutionen erforschen neue Technologien, mit denen die Umwandlung organischer Stoffe für industrielle Anwendungen möglichst schnell und kostengünstig durchgeführt werden kann. Hierfür entwickelt man Fermentationsprozesse, in denen verschiedene Mikroorganismen für eine gezielte und kontrollierte Bildung von Proteinen eingesetzt werden und zusammen mit innovativen Plattformtechnologien aus der Analytik, der Informationstechnologie und der Mikroelektronik eine Prozessstrategie ergeben.

    Das Symposium „New Expression Systems and Technologies“ in der Reihe „Consistent Bioprocess Development“ an der TU Berlin widmet sich dieser Fragestellung und stellt neue mikrobielle Expressionssysteme und Strategien vor.

    Journalistinnen und Journalisten sind herzlich eingeladen:

    Zeit: Freitag, 1. März 2013, von 10.00 bis 17.30 Uhr
    Ort: Technische Universität Berlin, Chemie-Gebäude, Straße des 17. Juni 115, 10623 Berlin, Hörsaal C130

    Die Teilnahme ist kostenfrei, bitte melden Sie sich an unter: info@ige.tu-berlin.de

    Weitere Informationen erteilen Ihnen gern:

    Prof. Dr. Peter Neubauer, TU Berlin, Institut für Biotechnologie, Fachgebiet Bioverfahrenstechnik, Tel.: 030/314-72573, E-Mail: peter.neubauer@tu-berlin.de, Internet: www.bioprocess.tu-berlin.de/bioprocess/

    Dr. Edeltraud Mast-Gerlach, TU Berlin, Innovationszentrum Technologien für Gesundheit und Ernährung, Tel.: 030/314-76627, E-Mail: info@ige.tu-berlin.de, Internet: www.ige.tu-berlin.de


    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Journalisten, Studierende, Wissenschaftler
    Biologie, Ernährung / Gesundheit / Pflege, Medizin
    überregional
    Wissenschaftliche Tagungen
    Deutsch


    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).