idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Grafik: idw-Logo

idw - Informationsdienst
Wissenschaft

Medienpartner:
Wissenschaftsjahr


Teilen: 
08.03.2013 10:01

Die Forschungsbörse im Wissenschaftsjahr 2013

Anastasia Albert Redaktionsbüro Wissenschaftsjahr 2013
Wissenschaftsjahr 2013 - Die demografische Chance

    Berlin, 08. März 2013. Wissenschaft im Klassenzimmer und in der Volkshochschule hautnah erleben – die Forschungsbörse macht es möglich. 500 Forscherinnen und Forscher machen bei dem Projekt des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) inzwischen mit, das Teil des aktuellen Wissenschaftsjahres ist. Die Forscher kommen aus der Energie- und der Gesundheitsforschung sowie aus der Forschung für nachhaltige Entwicklungen. Im Wissenschaftsjahr 2013 – Die demografische Chance haben sich nun auch Expertinnen und Experten aus der Forschung zum demografischen Wandel bereit erklärt, Schülern und Teilnehmern von Volkshochschulkursen Einblicke in ihre Arbeit zu geben.

    Der demografische Wandel steht im Zentrum des aktuellen Wissenschaftsjahres. Unter dem Motto „Die demografische Chance“ wendet sich das Wissenschaftsjahr auch an junge Menschen und möchte diese dazu anregen, sich mit den Aktionsfeldern der Forschung rund um den demografischen Wandel in Deutschland und mit den Herausforderungen und Chancen einer sich verändernden Gesellschaft zu beschäftigen.

    Die Idee der Forschungsbörse ist einfach: Die Menschen sollen Kontakt zu Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern bekommen. Die Forschungsbörse bietet dafür die Plattform. Über die Webseite http://www.forschungsboerse.de vermitteln die Wissenschaftsjahre seit 2010 Forscher, Experten und Praktiker unterschiedlicher wissenschaftlicher Disziplinen. Das Angebot richtete sich bislang vor allem an Schülerinnen und Schüler der Sekundarstufe II. In diesem Jahr besuchen die Forscher nun auch erstmals zusätzlich Volkshochschulen.

    Interessierte Lehrerinnen und Lehrer sowie Kursleiterinnen und Kursleiter an Volkshochschulen können die Wissenschaftler aus ihrer Region über http://www.forschungsboerse.de für den Unterricht buchen.

    Beteiligen und registrieren können sich interessierte Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler auf http://www.forschungsboerse.de oder direkt im Büro Wissenschaftsjahre unter forschungsboerse@dlr.de. Mit einem Porträtfoto und einem persönlichen Eintrag werben sie für ihre Disziplin und laden Schülerinnen und Schüler zum Gespräch ein.

    Die Wissenschaftsjahre sind eine Initiative des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) gemeinsam mit Wissenschaft im Dialog (WiD). Seit 2000 fördern sie den Austausch zwischen Öffentlichkeit und Forschung. Im Wissenschaftsjahr 2013 – Die demografische Chance stehen drei zentrale Fragen im Mittelpunkt: Wir leben länger – Wie bleiben wir aktiv und initiativ? Wir werden weniger – Wie nutzen wir die Chancen? Wir werden vielfältiger – Wie gestalten wir das neue Miteinander?

    Weitere Informationen zum Wissenschaftsjahr 2013 – Die demografische Chance finden Sie unter http://www.demografische-chance.de

    Kontakt | Büro Wissenschaftsjahre - Projektträger im DLR
    Susette Polke
    Rosa-Luxemburg-Straße 2
    10178 Berlin
    Tel.: +49(0)30 670 55 782
    Fax: +49(0)30 670 55 789
    forschungsboerse@dlr.de


    Weitere Informationen:

    http://www.forschungsboerse.de
    http://www.demografische-chance.de


    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    jedermann
    Energie, Gesellschaft, Medizin
    überregional
    Buntes aus der Wissenschaft, Schule und Wissenschaft
    Deutsch


    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).