idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Grafik: idw-Logo

idw - Informationsdienst
Wissenschaft

Medienpartner:
Wissenschaftsjahr


Teilen: 
12.03.2013 10:51

Kinderzahnärzte gründen eigene bundesweite Vertretung

Constanze Steinke Pressearbeit
Ernst-Moritz-Arndt-Universität Greifswald

    Auf dem Frühjahrssymposium in Greifswald wird das erste Präsidium gewählt

    Die deutschen Kinderzahnärzte planen ihre „Revolution“ - so steht es zumindest auf ihrem Tagungsprogramm zum Frühjahrssymposium am kommenden Freitag und Sonnabend (15./16. März) in Greifswald. Bisher waren die Kinderzahnärzte nur eine Gruppe in der Deutschen Gesellschaft für Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde, die jetzt ihre Selbstständigkeit erhält.

    „Künftig können wir unsere Interessen als Deutsche Gesellschaft Kinderzahnheilkunde eigenständig und bundesweit einheitlich verfolgen“, kündigte der Greifswalder Mediziner Prof. Christian Splieth an.

    Somit geht es auf der Frühjahrstagung der Deutschen Gesellschaft Kinderzahnheilkunde nicht nur um Karieskrisengebiete, gesunde Milchzähne und Prävention schon in der Krippe, sondern auch um neue und schlagkräftigere Verbandsstrukturen. „Unser Hauptziel ist es, die Bedeutung der Kinderzahnheilkunde für die heranwachsende Generation sowie notwendige Vorsorgeschwerpunkte stärker in den öffentlichen Fokus zu rücken“, betonte Splieth.

    Frühjahrssymposium der Deutsche Gesellschaft Kinderzahnheilkunde
    „Revolutionen in der Kinderzahlheilkunde“

    Freitag, 15. März und Sonnabend, 16. März 2013
    Hörsaal Süd, Klinikneubau, Sauerbruchstraße, Greifswald

    Weitere Informationen unter
    http://www.kinderzahnheilkunde-online.de

    Bildmaterial oder persönlischer Kontakt
    Universitätsmedizin Greifswald
    Zentrum für Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde
    Leiter Abt. Präventive Zahnmedizin und Kinderzahnheilkunde
    Prof. Dr. Christian Splieth
    Rotgerberstraße 8, 17475 Greifswald
    T +49 3834 86-71 01 oder 86-71 36
    E splieth@uni-greifswald.de
    http://www.medizin.uni-greifswald.de


    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Journalisten
    Ernährung / Gesundheit / Pflege, Medizin
    überregional
    Wissenschaftliche Tagungen
    Deutsch


    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).