100 Stunden Astronomie vom 10. bis 13. Januar 2019

idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Grafik: idw-Logo

idw - Informationsdienst
Wissenschaft

idw-Abo
Medienpartner:
Wissenschaftsjahr


Teilen: 
04.01.2019 14:41

100 Stunden Astronomie vom 10. bis 13. Januar 2019

Dr. Carolin Liefke, Haus der Astronomie und Vereinigung der Sternfreunde Öffentlichkeitsarbeit
Max-Planck-Institut für Astronomie

    Die Internationale Astronomische Union (IAU) feiert 2019 ihr 100-jähriges Bestehen. Den Auftakt des Jubiläumsjahrs mit mehreren Veranstaltungen weltweit machen die "100 Stunden Astronomie“: ein Astronomie-Marathon, der über drei Tage hinweg vom 10. bis 13. Januar 2019 stattfindet und die Öffentlichkeit für Astronomie begeistern soll. Aus dem deutschsprachigen Raum beteiligen sich eine Reihe von Veranstaltern an der Aktion.

    Die "100 Stunden Astronomie" waren vor 10 Jahren bereits schon einmal einer der Eckpunkte des Internationalen Jahr der Astronomie 2009. Astronomische Einrichtungen aller Art hatten damals in einer konzertierten Aktion 100 Stunden lang weltweit und rund um die Uhr mit Veranstaltungen vor Ort oder – mit Unterstützung der Medien und über das Internet – mit Übertragungen einen ganz besonderen Astronomie-Marathon für die allgemeine Öffentlichkeit geboten und dabei vielen Menschen erstmalig einen Einblick in die Wunder des Himmels ermöglicht.

    Vom 10. bis zum 13. Januar 2019 findet im Rahmen der Feierlichkeiten zum 100-jährigen Jubiläum der Internationalen Astronomischen Union (IAU) nun eine zweite Auflage der 100 Stunden Astronomie statt. Erneut beteiligen sich daran astronomische Forschungseinrichtungen, Sternwarten, Planetarien und engagierte Amateurastronomen weltweit mit Ausstellungen, öffentlichen Vorträgen, Planetariumsshows, Beobachtungsabenden, Live-Streams oder Angeboten für Schulen.

    Auch im deutschsprachigen Raum beteiligen sich eine Reihe von Veranstaltern an der Aktion, teilweise über mehrere Tage hinweg. So bietet beispielsweise die Sternwarte Burgsolms gleich an dreien der vier Veranstaltungstage Vorträge und Himmelsbeobachtungen an, am Samstag, dem 12. Januar über mehrere Stunden hinweg. Die Volkssternwarte Urania in Jena öffnet ihre beiden Sternwartenstandorte jeweils am Freitag, dem 11. Januar und am darauffolgenden Samstag bis Mitternacht. Die Sternwarte Sankt Andreasberg lädt am 12. und 13. Januar zu Vorträgen und dem Blick auf die Sonne sowie auf den abendlichen Sternhimmel ein.

    Das Haus der Astronomie in Heidelberg bietet am Donnerstag, dem 10. Januar, einen Vortrag zur ESA-Mission ExoMars mit anschließendem Beobachtungsabend an. Im Astronomischen Zentrum Gera hingehen sind am Freitag, dem 11. Januar Nachmittag und Abend komplett den 100 Stunden Astronomie gewidmet. Sowohl die Sternwarte Dieterskirchen als auch die Starkenburg-Sternwarte Heppenheim und das Zeiss Planetarium und die Volkssternwarte Drebach bieten an diesem Tag einen Beobachtungsabend an.

    Ebenfalls am 11. Januar lädt die Astronomische Arbeitsgemeinschaft Mainz zu einem Teleskop-Workshop mit anschließender Himmelsbeobachtung ein. Auch am Samstag, dem 12. Januar sind Teleskope aller Größenordnungen vertreten: Während das Leibniz-Institut für Astrophysik in Potsdam zum Beobachtungsabend mit dem Großen Refraktor einlädt, versammeln sich die Astronomiefreunde Ingolstadt mit mobilem Gerät zur Straßenastronomie auf dem Theatervorplatz.

    Weitere Veranstaltungen gibt es auch in Österreich und in der Schweiz.


    Wissenschaftliche Ansprechpartner:

    Dr. Carolin Liefke
    Haus der Astronomie und Vereinigung der Sternfreunde
    Tel.: 06221 528 226
    liefke@hda-hd.de

    Dr. Markus Pössel
    IAU100-Koordinator in Deutschland
    Haus der Astronomie
    info@hda-hd.de


    Weitere Informationen:

    https://www.100hoursofastronomy.org/events-germany - Veranstaltungsübersicht Deutschland
    https://www.100hoursofastronomy.org/events-austria - Veranstaltungsübersicht Österreich
    https://www.100hoursofastronomy.org/events-switzerland - Veranstaltungsübersicht Schweiz
    https://www.100hoursofastronomy.org - 100 Stunden Astronomie weltweit


    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Journalisten, Lehrer/Schüler, jedermann
    Physik / Astronomie
    überregional
    Buntes aus der Wissenschaft, Pressetermine
    Deutsch


    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).

    Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Durch das Weitersurfen auf idw-online.de erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Datenschutzerklärung
    Okay