idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Grafik: idw-Logo

idw - Informationsdienst
Wissenschaft

idw-Abo
Medienpartner:
Wissenschaftsjahr


Teilen: 
11.02.2019 09:30

„Hauke Trinks-Preis“ geht in die zweite Runde

Sophie Janik Marketing & PR
NIT Northern Institute of Technology Management gGmbH

    Erneut ruft das NIT Northern Institute of Technology Management den Hauke Trinks-Preis aus und würdigt die besten Bachelorarbeiten.

    Hamburg, 11. Februar 2019: Erneut ruft das NIT Northern Institute of Technology Management den Hauke Trinks-Preis aus und würdigt damit das Ansehen seines Gründungsvaters, Hauke Trinks. Studierende der Hamburger Hochschulen aus einem mathematischen, ingenieur-, naturwissenschaftlichen oder technischen Bachelorstudiengang, sind eingeladen sich mit ihrer Abschlussarbeit zu bewerben. Diese sollte ein hohes Maß an wissenschaftlicher Neugier bewiesen sowie originelle und interdisziplinäre Ansätze zum wissenschaftlichen Erkenntnisgewinn verfolgt haben.

    Die Bachelorarbeit muss im Zeitraum vom 01. Oktober 2018 bis zum 31. Mai 2019 eingereicht worden sein. Bewerbungsfrist für den Hauke Trinks-Preis ist der 02. Juni 2019. Für die Bewerbung sind ein ausgefülltes Bewerbungsformular ein Exposé der Arbeit sowie ein maximal 90-sekündiges Video erforderlich, das die Zielsetzung, Ergebnisse und den innovativen Charakter widerspiegelt. Zusätzlich wird ein Beurteilungsformular des betreuenden Hochschullehrenden benötigt.

    Ein Auswahlgremium, bestehend aus Prof. Dr.-Ing. Otto von Estorff (NIT-Präsident), Verena Fritzsche (NIT-Geschäftsführerin), Dr. Stephan Scheuner (NIT Programm Team), sowie zwei NIT-Studierender, entscheidet über die Preisträger. Der erste Preis ist mit 1.000,- € dotiert, der zweite Preis mit 600,- € und der dritte Preis mit 400,- €. Die Verleihung des Preises findet beim Sommer BBQ am 20. Juni 2019 auf dem Campus der Technischen Universität Hamburg (TUHH) statt.

    Im Jahr 1998 gründete Prof. Dr. Hauke Trinks das Northern Institute of Technology (heute NIT Northern Institute of Technology Management). Früh hat Trinks erkannt, dass eine rein technische Ausbildung nicht mehr ausreichend ist, um sich dem hohen globalen Wettbewerbsdruck erfolgreich entgegen zustellen. Mit der Gründung des NIT setzt er einen Meilenstein in der Ausbildung junger Studierender, die im Masterstudiengang in Technology Management lernen kompetent und flexibel mit den Herausforderungen des digitalen Wandels umzugehen. Als passionierter Forscher und Wissenschaftlicher genoss er mit seinem Zukunftsdenken große Wertschätzung und verbrachte für seine Forschung mehrere Monate im Eis von Spitzbergen. Im Jahr 2016 verstarb er im Alter von 76 Jahren auf Utsira in Norwegen.

    Über das NIT
    Am NIT Northern Institute of Technology Management lernen Talente aus aller Welt, Managementaufgaben verantwortungsvoll zu übernehmen. Mit seinem Masterprogramm in Technology Management (M. A./MBA) bietet das NIT ein englischsprachiges Studium an, das auch in Kombination mit einem M. Sc. in Ingenieurwissenschaften an der Technischen Universität Hamburg (TUHH) als Doppelmaster absolviert werden kann. Das NIT wurde 1998 von 40 Professoren der TUHH als gemeinnützige GmbH gegründet. Es wird unter anderem von verschiedenen Stiftungen und Unternehmen finanziell unterstützt. Das NIT befindet sich auf dem Campus der TUHH im Hamburger Süden.


    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Journalisten, Studierende
    fachunabhängig
    überregional
    Forschungsprojekte, Wettbewerbe / Auszeichnungen
    Deutsch


    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).

    Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Durch das Weitersurfen auf idw-online.de erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Datenschutzerklärung
    Okay