4.4. Europäische Hochschule - Wie geht das?"

idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Grafik: idw-Logo

idw - Informationsdienst
Wissenschaft

idw-Abo
Medienpartner:
Wissenschaftsjahr


Teilen: 
14.03.2019 13:07

4.4. Europäische Hochschule - Wie geht das?"

Beate Czikowsky Hochschulkommunikation
Rheinische Fachhochschule Köln gGmbH

    Wie können wir ein einheitliches Europa der Bildung schaffen? Wie können Bildungsgrenzen überwunden werden? Wie sieht die Europäische Hochschule aus?
    Öffentliche Debatten auf Veranstaltungen, in Hochschulpräsidien oder Studierendenparlamenten fehlen bislang. Die Rheinische Fachhochschule Köln (RFH) lädt daher Studierende, Bürgerinnen und Bürger und alle Interessierten ein zur Diskussion. Die Veranstaltung findet statt im Rahmen der „Kölner Themenwochen 2019“ zum Thema Europa der Kölner Wissenschaftsrunde (KWR).
    Donnerstag, 4. April, 19 Uhr, Wolkenburg, Köln, Mauritiussteinweg 59.

    Kultur und Bildung sind der Kit nationaler Gesellschaften. Europa hat viele Anstrengungen unternommen, um nationale Bildungsgrenzen zu überwinden, unter anderem durch den Bologna-Prozess, die Erhöhung der europäischen Mobilität und durch Erasmusprogramme. All diese Projekte haben es aber nur teilweise geschafft, die nationale Bildung zu europäisieren. Europa wird nicht als Bildungsstandort für alle Europäer verstanden. Wie können wir ein einheitliches Europa der Bildung schaffen?
    Wie können Bildungsgrenzen überwunden werden? Wie sieht die Europäische Hochschule aus?

    Öffentliche Debatten auf Veranstaltungen, in Hochschulpräsidien oder Studierendenparlamenten fehlen bislang. Die RFH lädt daher Studierende, Bürgerinnen und Bürger und alle Interessierten ein zur Diskussion:

    Europäische Hochschule - Wie geht das?
    4. April 2019, 19 Uhr
    Ort: Wolkenburg Köln, Mauritiussteinweg 59-61, 50676 Köln

    Teilnehmer der Diskussionsrunde:
    Prof. Dr. Marcus Baumann, Rektor der Fachhochschule Aachen,
    Christiane Konegen-Grenier, Senior Researcher, Kompetenzfeld Bildung, Zuwanderung
    und Innovation - Institut der deutschen Wirtschaft Köln e.V.,
    Prof. Dr. Stefan Herzig, Präsident der Technischen Hochschule Köln,
    Prof. Dr. Hartmut Ihne, Präsident der Hochschule Bonn-Rhein-Sieg,
    Dr. Joern Pütz, Vizepräsident für die deutsch-französischen Beziehungen, Université de Strasbourg, Vizepräsident für Forschung, Eucor – The European Campus,
    Prof. Dr. Martin Wortmann, Präsident der Rheinischen Fachhochschule Köln

    Kooperationspartner: Institut français d’Allemagne, Dr. habil. Landry Charrier, Leiter Institut français Bonn und Attaché für Hochschulkooperation der französischen Botschaft.
    Moderation: Jürgen Zurheide, Journalist

    Die Veranstaltung findet statt im Rahmen der „Kölner Themenwochen 2019“ zum Thema Europa der Kölner Wissenschaftsrunde. Passend zur Europawahl am 26. Mai laden die Hochschulen und Forschungseinrichtungen der KWR zu insgesamt 26 Veranstaltungen
    unter dem Motto „Europa in Köln – wie viel steckt drin?“ ein. Vom 1. April bis zum 28. Mai haben alle interessierten Bürger*innen Gelegenheit, sich über aktuelle Fragen zur Entwicklung Europas und zu entsprechenden Forschungsergebnissen aus
    der Kölner Wissenschaft zu informieren.

    Weitere Informationen unter: www.koelner-themenwochen.de


    Weitere Informationen:

    http://www.rfh-koeln.de


    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Journalisten, jedermann
    fachunabhängig
    regional
    Pressetermine, Wissenschaftspolitik
    Deutsch


    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).

    Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Durch das Weitersurfen auf idw-online.de erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Datenschutzerklärung
    Okay