idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Grafik: idw-Logo

idw - Informationsdienst
Wissenschaft

idw-Abo
Medienpartner:
Wissenschaftsjahr


Teilen: 
05.06.2019 11:42

"Klügste Nacht“ mit buntem Programm und aktuellen Themen: Sonnensimulator, KI und E-Mobilität und

Monika Jansen Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Beuth Hochschule für Technik Berlin

    Zur Langen Nacht der Wissenschaften werden große und kleine Technikfans an der Beuth Hochschule für Technik Berlin mit einem Feuerwerk der Wissenschaften begrüßt. Nachtschwärmer erleben hautnah spannende Präsentationen, transparente Wissenschaft und innovative Technik zum Anfassen und Mitmachen. Für das leibliche Wohl und gute Unterhaltung ist gesorgt.

    Mit Experimenten, Shows, Forschungsprojekten und Vorträgen verwandelt sich der Beuth-Campus in einen bunten Wissenschaftsmarkt. Im Haus Grashof gibt es Spannendes aus der Welt der Informatik, Elektrotechnik, des Maschinen-baus und der Verfahrenstechnik zu entdecken. Gäste können virtuelle Welten bereisen, über den Sonnensimulator staunen, Gewimmel in Lebensmitteln entdecken, Limonade optimieren und sogar über Wasser laufen – ein Spaß für die ganze Familie. Das Team aus dem Studiengang Augenoptik überprüft die (Sonnen-)Brillen der Besucher/-innen. Eine Lasershow und unsere „Kurzfilmrolle“ sorgen für Kurzweil.

    Erstmals ist auch das Haus Gauß mit seinen Laboren geöffnet. Hier können Gäste eintauchen in die Welt der E-Mobilität und Humanoiden Robotik, einem Sechsachsroboter bei der Arbeit zuschauen, ein Temperaturmessgerät konstruieren, das Röntgenlabor entdecken und mit einem Mini-CT Objekte durchleuchten lassen. Im Elektrotechnik-Mitmachlabor sind Kinder (ab 4 Jahren) willkommen. Setzen, prägen, sublimieren: Die Vielfalt der Druckkunst lädt zum Erleben und Ausprobieren ein. Im Optik-Kabinett tauchen Besucher/-innen in Farben und Laserstrahlen ein und basteln Fernrohre, Kaleidoskope oder Virtual-Reality-Brillen.

    In der BeuthBOX stellen sich sechs Berliner Startups mit ihren innovativen Geschäftsideen vor.

    Den Unterschied zwischen Tomaten aus biologischem und konventionellem Anbau können Besucher/-innen im Gewächshaus schmecken und ein intelligentes Steuerungssystem zur Bewässerung kennenlernen.

    Lichtprojektionen und ein spektakuläres Feuerwerk um 22:50 Uhr verwandeln den Campus in ein buntes Lichtermeer.

    Ausprobieren, mitmachen, staunen – auf kurzen Wegen können Nacht-schwärmer am Samstag, 15. Juni von 17:00 bis 24:00 Uhr an über 95 Stationen die besondere Atmosphäre an der Beuth Hochschule erleben.

    Weitere Informationen und das Programm der Beuth Hochschule:
    www.beuth-hochschule.de/lndw


    Weitere Informationen:

    http://www.beuth-hochschule.de/lndw


    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Journalisten, jedermann
    fachunabhängig
    regional
    Buntes aus der Wissenschaft, Forschungs- / Wissenstransfer
    Deutsch


    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).

    Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Durch das Weitersurfen auf idw-online.de erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Datenschutzerklärung
    Okay