Ein Abend voller Poesie

idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
idw-Abo

Event


institutionlogo


Share on: 
02/22/2018 - 02/22/2018 | Mainz

Ein Abend voller Poesie

Die Autoren und Mitglieder der Akademie Doris Runge, Harald Hartung, Marion Poschmann und Dirk von Petersdorff lesen neue und unveröffentlichte Gedichte.

Einführung und Moderation:
Dirk von Petersdorff

Harald Hartung, 1932 in Herne geboren, lebt seit den sechziger Jahren als Lyriker, Essayist und Kritiker in Berlin. Er hat deutsche und internationale Lyrik in berühmt gewordenen Anthologien wie ›Luftfracht‹ und ›Jahrhundertgedächtnis‹ und in Essaybüchern wie ›Masken und Stimmen‹ vermittelt und analysiert. Zuletzt erschien von ihm der Gedichtband›Das Auto des Erzherzogs‹. Für sein Werk wurde er u.a. mit dem Annette-von-Droste-Hülshoff-Preis, dem Premio Antico Fattore und dem Würth-Preis für Europäische Literatur ausgezeichnet.

Marion Poschmann, 1969 in Essen geboren, ist freie Schriftstellerin und gehört zu den seltenen Doppelbegabungen, die mühelos zwischen Lyrik und Prosa wechseln. Seit 2002 veröffentlichte sie mehrere Romane und Gedichtbände. Die in Berlin lebende Autorin wurde mehrfach ausgezeichnet, u.a. mit dem Peter-Huchel-Preis und dem ErnstMeister-Preis, 2017 erhielt sie den erstmals vergebenen Preis für Nature Writing und den Düsseldorfer Literaturpreis. Im Wintersemester 2017/18 hat sie die Mainzer Poetikdozentur der Akademie inne. Ihr neuestes Buch ›Die Kieferninseln‹ stand auf der Shortlist für den Deutschen Buchpreis 2017.

Dirk von Petersdorff, 1966 in Kiel geboren, hat an der Friedrich-Schiller-Universität Jena eine Professur für Neuere Deutsche Literatur inne. Als Autor veröffentlichte er zahlreiche Essay- und Gedichtbände, zuletzt ›In der Bar zum Krokodil. Songs und Lieder als Gedichte‹. 1998 wurde er mit dem Kleist-Preis ausgezeichnet, er war Gast bei den Poetikdozenturen in Mainz und Tübingen, Fellow am Wissenschaftskolleg Berlin und Writer-in-Residence an der Washington-University St. Louis.

Doris Runge, 1943 im mecklenburgischen Carlow geboren, studierte Pädagogik in Kiel und lebt seit 1976 in Cismar. 1985 erschien ihr erster Gedichtband, auf den weitere folgten, zuletzt 2017 ›man könnte sich ins blau verlieben‹.
Ausgezeichnet wurde sie 1985 mit dem Friedrich-HebbelPreis, dem Friedrich-Hölderlin-Preis der Stadt Bad Homburg und dem Ida-Dehmel-Literaturpreis, sie übernahm die Liliencron-Dozentur der Universität Kiel und die Poetik-Professur der Universität Bamberg.

Alle vier Autoren sind Mitglieder der Akademie der Wissenschaften und der Literatur | Mainz.

Information on participating / attending:
Der Eintritt ist frei.

Date:

02/22/2018 19:00 - 02/22/2018

Event venue:

Plenarsaal der
Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz
Geschwister-Scholl-Str. 2
55131 Mainz
55131 Mainz
Rheinland-Pfalz
Germany

Target group:

Journalists, all interested persons

Relevance:

transregional, national

Subject areas:

Language / literature

Types of events:

Exhibition / cultural event / festival, Presentation / colloquium / lecture

Entry:

01/29/2018

Sender/author:

Katharina Wolf

Department:

Öffentlichkeitsarbeit

Event is free:

yes

Language of the text:

German

URL of this event: http://idw-online.de/en/event59533

Attachment
attachment icon Einladung

Help

Search / advanced search of the idw archives
Combination of search terms

You can combine search terms with and, or and/or not, e.g. Philo not logy.

Brackets

You can use brackets to separate combinations from each other, e.g. (Philo not logy) or (Psycho and logy).

Phrases

Coherent groups of words will be located as complete phrases if you put them into quotation marks, e.g. “Federal Republic of Germany”.

Selection criteria

You can also use the advanced search without entering search terms. It will then follow the criteria you have selected (e.g. country or subject area).

If you have not selected any criteria in a given category, the entire category will be searched (e.g. all subject areas or all countries).

Cookies optimize the use of our services. By surfing on idw-online.de you agree to the use of cookies. Data Confidentiality Statement
Okay