FOLDINGS - die neue künstlerische Arbeit von Yutaka Makino ab dem 25. 9. in Berlin

idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
idw-Abo

Event


institutionlogo


Share on: 
09/25/2018 - 09/28/2018 | Berlin

FOLDINGS - die neue künstlerische Arbeit von Yutaka Makino ab dem 25. 9. in Berlin

Das interdisziplinäre Kunstprojekt "Auf dem (Bild)schirm: Computational Neuroscience im Blickwinkel der Kunst " zeigt FOLDINGS, eine neue Arbeit von Yutaka Makino, die die als selbstverständlich empfundene Wahrnehmung hinterfragt. Die Arbeit des in Japan geborenen Berliner Künstlers wird die gewohnte räumliche Wahrnehmung der Besucher vorübergehend verzerren, damit Verhaltensroutinen und Wahrnehmungsgedächtnis bewusst (wieder)entdeckt werden können.

In seinen Performances oder Installationen beschäftigt sich Makino mit Aspekten der menschlichen Wahrnehmung, wie zum Beispiel der Raumorientierung, der Eigenbewegungswahrnehmung oder der multisensorischen Integration. Er konzentriert sich darauf, wie einzigartige Erfahrungen in einem multisensorischen Versuchsaufbau entstehen können, der mit raum-zeitlichen Reizen arbeitet, die die Wahrnehmung der Besucher auf unterschiedliche Weise beeinflussen.

Makinos Arbeiten sind eine Mischung aus visuellen und auditiven Reizen, die den Besuchern ein individuelles Erlebnis bietet, das von ihren Bewegungen und Gesten beeinflusst wird. Makino arbeitet "auf einem beeindruckend hohen wissenschaftlichen Niveau der Psychophysik und Experimentalpsychologie", so Prof. Dr. Stefan Glasauer, Geschäftsführer des Center for Sensorimotor Research am Universitätsklinikum der Ludwig-Maximilians-Universität (LMU) München und wissenschaftlicher Partner für das Projekt.

FOLDINGS wird während der Bernstein Konferenz vom 25. bis 28. September 2018 an der Technischen Universität (TU) Berlin für die Öffentlichkeit zugänglich sein. Ergänzt wird Makinos Arbeit durch eine Podiumsdiskussion zum Thema "Erkenntnisgewinn in Wissenschaft und Kunst" am Abend des 26. September. Der Künstler und der wissenschaftliche Partner für das Projekt werden zusammen mit zwei weiteren renommierten ExpertInnen – sowohl aus der Kunst als auch der Wissenschaft - ihre jeweilige Sichtweise zum Thema erörtern. Dr. Jörg Fingerhut, wissenschaftlicher Leiter der Association of Neuroestetics, wird die Diskussion moderieren.

Öffnungszeiten:

Dienstag, 25.09., 15:00 bis 18:00
Mittwoch, 26.09., 11:00 bis 19:00
Donnerstag, 27.09., 11:00 bis 19:00
Freitag, 28.09., 11:00 bis 16:00

Information on participating / attending:
Eintritt und Teilnahme frei. Teilnahme an der interaktiven Kunst auf eigenes Risiko.

Date:

09/25/2018 15:00 - 09/28/2018 16:00

Event venue:

TU Berlin Hauptgebäude

Straße des 17. Juni 135

Erdgeschoss
10623 Berlin
Berlin
Germany

Target group:

Journalists, all interested persons

Relevance:

local

Subject areas:

Art / design, Biology, Information technology, Mathematics, Physics / astronomy

Types of events:

Exhibition / cultural event / festival

Entry:

08/02/2018

Sender/author:

Dr. Claudia Duppé

Department:

Bernstein Koordinationsstelle, Außenstelle des Forschungszentrums Jülich

Event is free:

yes

Language of the text:

German

URL of this event: http://idw-online.de/en/event61172

Attachment
attachment icon Optical Flow/ Y. Makino

Help

Search / advanced search of the idw archives
Combination of search terms

You can combine search terms with and, or and/or not, e.g. Philo not logy.

Brackets

You can use brackets to separate combinations from each other, e.g. (Philo not logy) or (Psycho and logy).

Phrases

Coherent groups of words will be located as complete phrases if you put them into quotation marks, e.g. “Federal Republic of Germany”.

Selection criteria

You can also use the advanced search without entering search terms. It will then follow the criteria you have selected (e.g. country or subject area).

If you have not selected any criteria in a given category, the entire category will be searched (e.g. all subject areas or all countries).

Cookies optimize the use of our services. By surfing on idw-online.de you agree to the use of cookies. Data Confidentiality Statement
Okay