Presse-Einladung: Auftaktveranstaltung des Kompetenzzentrums Maschinelles Lernen Rhein-Ruhr

idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
idw-Abo
Medienpartner:
Wissenschaftsjahr

Event


institutionlogo


Share on: 
01/23/2019 - 01/23/2019 | Dortmund

Presse-Einladung: Auftaktveranstaltung des Kompetenzzentrums Maschinelles Lernen Rhein-Ruhr

Das Kompetenzzentrum Maschinelles Lernen Rhein-Ruhr ML2R ist einer von vier bundesweiten Knotenpunkten, um die Entwicklung der Künstlichen Intelligenz und des Maschinellen Lernens in Deutschland auf ein weltweit führendes Niveau zu bringen. Am 23. Januar 2019 ab 13:00 Uhr findet in Dortmund die Auftaktveranstaltung des Kompetenzzentrums statt, zu der wir Sie hiermit sehr herzlich einladen.

Liebe Kolleginnen und Kollegen,
sehr geehrte Damen und Herren,

mit dem Kompetenzzentrum Maschinelles Lernen Rhein-Ruhr (ML2R) ist es gelungen, einen von vier deutschen Knotenpunkten für Spitzenforschung und Transfer im Bereich der Künstlichen Intelligenz in Nordrhein-Westfalen zu etablieren. Mit seinen Standorten in Bonn, Sankt Augustin und Dortmund stärkt das Kompetenzzentrum nicht nur den Forschungs- und Innovationsstandort Nordrhein-Westfalen – ML2R steht auch für die Forschungsexzellenz unserer Region im Bereich der Digitalisierung, insbesondere der Künstlichen Intelligenz, von der die Unternehmen und die Menschen in NRW in Zukunft noch stärker profitieren sollen.

Wir laden Sie herzlich ein zur Auftaktveranstaltung des Kompetenzzentrums am 23. Januar 2019 ab 13.00 Uhr in Dortmund und würden uns sehr freuen, Sie als Vertreterinnen und Vertreter der Medien zu dieser Feier begrüßen zu können.

Das vielseitige Programm unserer Auftaktveranstaltung bietet Ihnen Einblicke in das Innovationspotenzial des Maschinellen Lernens, gerade auch in Nordrhein-Westfalen. Nach einleitenden Grußworten, u.a. durch die Ministerin für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen, Isabel Pfeiffer-Poensgen, und der Vorstellung des Kompetenzzentrums selbst, präsentieren international renommierte Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler den aktuellen Stand der Forschung und geben einen Ausblick auf die Zukunft. Anschließend geht es um die Anwendung in der Praxis: In Impulsvorträgen zeigen Unternehmen, wie sie die Technologie schon jetzt erfolgreich einsetzen. Sie haben zudem Gelegenheit zum Besuch unserer Innovations-Show, auf der Unternehmen aus der Region spannende Lösungen des Maschinellen Lernens vorstellen.

Die Teilnahme an der Veranstaltung ist für Sie kostenlos. Wir bitten Sie jedoch, sich verbindlich über unser Online-Formular anzumelden. Gerne ermöglichen wir Ihnen innerhalb der Pausen persönliche Gespräche und Interviews mit den Sprechern des Kompetenzzentrums sowie weiteren Akteuren – sprechen Sie uns dazu bitte im Vorfeld an. Wir wünschen Ihnen inspirierende Einblicke und freuen uns auf Ihre Berichterstattung.

***Programm***

Grußworte, Vorstellung ML2R & Innovations-Show

13:00 Uhr Prof. Dr. Dr. h.c. Ursula Gather,
Rektorin der Technischen Universität Dortmund
Begrüßung

13:15 Uhr Isabel Pfeiffer-Poensgen,
Ministerin für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen
Grußwort

13:30 Uhr Anja Karliczek,
Bundesministerin für Bildung und Forschung
Videobotschaft

13:40 Uhr Prof. Dr. Katharina Morik und Prof. Dr. Stefan Wrobel,
Sprecher des Kompetenzzentrums Maschinelles Lernen Rhein-Ruhr
Präsentation des Kompetenzzentrums ML2R

14:10 Uhr Prof. Dr. Dr. h.c. Michael ten Hompel,
Fraunhofer-Institut für Materialfluss und Logistik IML/Lehrstuhl für Förder- und Lagerwesen, Technische Universität Dortmund
Eröffnung der Innovations-Show

14:15 Uhr Führung durch das Innovationslabor von Prof. Dr. Dr. h.c. Michael ten Hompel
Gelegenheit zum Besuch der Innovations-Show – Unternehmen aus der Region stellen sich vor:
Comma Soft AG, Crosscan GmbH, Integrated-Analytics GmbH, Old World Computing UG, Point 8 GmbH, QuinScape GmbH, RapidMiner GmbH, Roberta-Initiative des Fraunhofer IAIS, Sourcewerk GmbH und UNICEPTA Medienanalyse GmbH.

Die Zukunft des Maschinellen Lernens - Wissenschaftliche Einblicke

15:00 Uhr Prof. Dr. Thorsten Joachims,
Department of Information Science, Cornell University, USA
»Learning from and for Interventions«

15:30 Uhr Prof. Dr. Michèle Sebag,
Laboratoire de Recherche en Informatique, Université Paris Sud, Frankreich
»Selecting an algorithm (and hyper-parameters) best suited to a
problem instance: state of the art, limitations, perspectives«

Maschinelles Lernen in der Anwendung - Erfolgsgeschichten

16:15 Uhr Impulsvorträge erfolgreich umgesetzter Projekte des Maschinellen Lernens in der Wirtschaft: Douglas Informatik & Service GmbH, EmotionsRadar GmbH, PricewaterhouseCoopers GmbH, T-Systems International GmbH, Volkswagen AG und Zalando SE.

17:00 Uhr Ausklang mit Imbiss
Gelegenheit zum Netzwerken und Besuch der Innovations-Show
Führung durch das Innovationslabor des Fraunhofer IML

Information on participating / attending:
Die Teilnahme an der Veranstaltung ist für Sie kostenlos. Da das Platzangebot begrenzt ist, bitten wir Sie, sich verbindlich anzumelden.

Date:

01/23/2019 13:00 - 01/23/2019

Event venue:

Logistik Campus Dortmund
Joseph-von-Fraunhofer-Straße 2-4
44227 Dortmund
Nordrhein-Westfalen
Germany

Target group:

Journalists

Relevance:

transregional, national

Subject areas:

Information technology, Media and communication sciences

Types of events:

Press conferences

Entry:

01/18/2019

Sender/author:

Elena Zay

Department:

Presse und Öffentlichkeitsarbeit

Event is free:

yes

Language of the text:

German

URL of this event: http://idw-online.de/en/event62562


Help

Search / advanced search of the idw archives
Combination of search terms

You can combine search terms with and, or and/or not, e.g. Philo not logy.

Brackets

You can use brackets to separate combinations from each other, e.g. (Philo not logy) or (Psycho and logy).

Phrases

Coherent groups of words will be located as complete phrases if you put them into quotation marks, e.g. “Federal Republic of Germany”.

Selection criteria

You can also use the advanced search without entering search terms. It will then follow the criteria you have selected (e.g. country or subject area).

If you have not selected any criteria in a given category, the entire category will be searched (e.g. all subject areas or all countries).

Cookies optimize the use of our services. By surfing on idw-online.de you agree to the use of cookies. Data Confidentiality Statement
Okay