idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
idw-Abo
Medienpartner:
Wissenschaftsjahr

Event


institutionlogo


Share on: 
11/06/2019 - 11/07/2019 | Aachen

DGM-Fortbildung: Einführung in die Simulation und Optimierung von Umformprozessen

Die Eigenschaften und Kosten umformtechnisch hergestellter Produkte werden
maßgeblich von einer werkstoff- und verfahrensgerechten Bauteil- und Prozessauslegung bestimmt.

Dies erfordert vom Konstrukteur und Bauteilhersteller eine frühzeitige Betrachtung des Werkstoffverhaltens im Umformprozess, um z. B. eine hinsichtlich Gefügeausbildung, Maßhaltigkeit oder Ausschussminimierung optimale Prozessauslegung zu ermöglichen. Um diesen Anforderungen gerecht zu werden, müssen bereits bei der Planung moderne Simulations- und Optimierungsmethoden eingesetzt werden. So ermöglichen Finite Elemente Simulationen des Umformprozesses heute u. a. wesentliche Aussagen über
• den Stofffluss im Umformprozess,
• die Gefügeentwicklung und die zu erwartenden Bauteileigenschaften sowie
• die Werkzeugbelastung und das Werkzeugverhalten.

Außerdem können durch den

• Einsatz von Optimierungstechniken und
• vereinfachte schnelle Modelle

inverse Fragestellungen beantwortet und so die Prozessauslegung beschleunigt
werden.

Zielsetzung des Seminars ist es, die umformtechnischen Grundlagen aufzufrischen
und die Teilnehmer mit den Möglichkeiten und Grenzen moderner Simulationsmethoden
vertraut zu machen. Darüber hinaus wird die Nutzung von numerischen
Simulationsmethoden zur Prozess- und Produktentwicklung in der
Umformtechnik anhand praxisnaher Beispiele vermittelt. Damit soll ein Beitrag zur
Steigerung der Innovationskraft der Mitarbeiter in den Betrieben geleistet werden.

Das Seminar richtet sich an Mitarbeiter, die sich u. a. mit der Auslegung und Optimierung
umformtechnischer Prozesse und Anlagen oder umformtechnisch hergestellter
Produkte befassen. Demnach sind Mitarbeiter in Qualitätsstellen, Konstruktion,
Produktion und in der Entwicklung gleichermaßen angesprochen.
Vorkenntnisse in FEM werden nicht erwartet. Grundkenntnisse in den Bereichen
Mechanik / Umformtechnik sind von Vorteil.

Die Fortbildungsveranstaltung steht unter der fachlichen Leitung von:
Prof. Dr.-Ing. Gerhard Hirt, Institut für Bildsame Formgebung (IBF) der RWTH
Aachen University

Marco Teller M.Sc. Oberingenieur am Institut für Bildsame Formgebung (IBF) der RWTH Aachen University

Weitere Informationen zur Veranstaltung und Anmeldung unter:(https://www.dgm.de/index.php?id=1526)

Information on participating / attending:
DGM-Mitglied: 780 €
Persönliches DGM-Mitglied | Mitarbeiter/-in eines DGM-Mitgliedsunternehmens /-institutes.

DGM-Nachwuchsmitglied (<30 Jahre): 675 €
Persönliches DGM-Mitglied | Mitarbeiter/-in eines DGM-Mitgliedsunternehmens /-institutes.

Regulär: 880 €

Regulär Nachwuchsteilnehmer (<30 Jahre): 750 €

Teilnahmepreise inkl. 19% MwSt.
Enthalten sind Unterlagen, Getränke, Mittagessen und ein Abendessen.

Nachwuchsplätze werden nur vergeben, wenn die Veranstaltung nicht voll ausgelastet ist. Spätestens 3 Wochen vor Veranstaltungsbeginn erhalten die angemeldeten Nachwuchsteilnehmer eine Mitteilung, ob die Teilnahme möglich ist. Bei großer Nachfrage wird bei der Platzvergabe das DGM-Nachwuchsmitglied bevorzugt.

Date:

11/06/2019 08:45 - 11/07/2019 15:00

Event venue:

Institut für Bildsame Formgebung der RWTH
Aachen, Intzestraße 10
52056 Aachen
Nordrhein-Westfalen
Germany

Target group:

Scientists and scholars

Email address:

Relevance:

transregional, national

Subject areas:

Materials sciences

Types of events:

Seminar / workshop / discussion

Entry:

05/02/2019

Sender/author:

Dipl.-Ing. Fahima Fischer

Department:

Pressereferat

Event is free:

no

Language of the text:

German

URL of this event: http://idw-online.de/en/event63514


Help

Search / advanced search of the idw archives
Combination of search terms

You can combine search terms with and, or and/or not, e.g. Philo not logy.

Brackets

You can use brackets to separate combinations from each other, e.g. (Philo not logy) or (Psycho and logy).

Phrases

Coherent groups of words will be located as complete phrases if you put them into quotation marks, e.g. “Federal Republic of Germany”.

Selection criteria

You can also use the advanced search without entering search terms. It will then follow the criteria you have selected (e.g. country or subject area).

If you have not selected any criteria in a given category, the entire category will be searched (e.g. all subject areas or all countries).

Cookies optimize the use of our services. By surfing on idw-online.de you agree to the use of cookies. Data Confidentiality Statement
Okay