idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
idw-Abo
Medienpartner:
Wissenschaftsjahr

Event


institutionlogo


Share on: 
07/22/2019 - 07/22/2019 | Berlin-Kreuzberg

Vorstellung der Ergebnisse des AK "Zeitgerechte Stadt" - Buchvorstellung und Gespräch

Ungleichheiten in der Gesellschaft spielen in der öffentlichen Diskussion derzeit eine große Rolle.

Damit stellen sich auch Fragen neu, die nicht nur soziale Aspekte, sondern auch die zeitliche Struktur und Organisation der Gesellschaft und insbesondere der Stadt betreffen.

Überall erfahren die Menschen weitreichende zeitliche Umstrukturierungen, Beschleunigung und Zeitknappheit. Zeit und ihre persönliche Verfügbarkeit gewinnen als eine weitere Dimension des Sozialstaates eine wachsende Bedeutung.

Bei einer solch zentralen Bedeutung von Zeit muss auch darüber nachgedacht werden, ob eine integrierte Stadtplanung nicht auch die zeitlichen Dimensionen explizit berücksichtigen müsste:

Was können Dimensionen von Zeitgerechtigkeit sein? Kann Zeitgerechtigkeit hergestellt werden? Welche Aufgaben würden für unterschiedliche Akteurinnen und Akteure entstehen?

Dies sind einige Fragen, die im Rahmen eines Arbeitskreises, eingerichtet von der Akademie für Raumforschung und Landesplanung ARL, Leibniz Forum für Raumwissenschaften, behandelt wurden.

Die Mitglieder des Arbeitskreises – Expertinnen und Experten aus Wissenschaft, Planung und Praxis – behandelten die Fragestellungen aus unterschiedlichen Perspektiven und Fachdisziplinen.

Die Befunde, Schlussfolgerungen und Empfehlungen sind nun im Buch „Zeitgerechte Stadt“ zu finden. Dieser Sammelband wird am 22. Juli öffentlich vorgestellt und diskutiert.

Einführung „Zeitgerechte Stadt“ durch die Herausgeber/-innen
Dietrich Henckel, Professor i. R. für Stadt- und Regionalökonomie, TU Berlin u. Vorstand der Deutschen Gesellschaft für Zeitpolitik sowie Caroline Kramer, Professorin für Humangeographie am Karlsruher Institut für Technologie (KIT)

Rezensierende Wertungen von Hannah Ahlheim, Professorin für Zeitgeschichte, Universität Gießen u. Uwe Becker, Professor für Soziale Arbeit, Evangelische Hochschule Rheinland-Westfalen-Lippe, erweiterter Vorstand Deutsche Gesellschaft für Zeitpolitik

Im Anschluss Diskussion mit interessierten Gästen sowie Ausklang mit Getränken.

Veranstalter: TU Berlin, Fachgebiet Stadt- und Regionalökonomie

Information on participating / attending:

Date:

07/22/2019 19:00 - 07/22/2019 21:00

Event venue:

CLB Berlin,
Prinzenstraße 84.2,
10969 Berlin-Kreuzberg
Niedersachsen
Germany

Target group:

Scientists and scholars, Students

Relevance:

transregional, national

Subject areas:

Construction / architecture, Economics / business administration, Politics, Social studies, Traffic / transport

Types of events:

Seminar / workshop / discussion

Entry:

07/02/2019

Sender/author:

Dr. Tanja Ernst

Department:

Stabsstelle Wissenschaftskommunikation

Event is free:

yes

Language of the text:

German

URL of this event: http://idw-online.de/en/event64162


Help

Search / advanced search of the idw archives
Combination of search terms

You can combine search terms with and, or and/or not, e.g. Philo not logy.

Brackets

You can use brackets to separate combinations from each other, e.g. (Philo not logy) or (Psycho and logy).

Phrases

Coherent groups of words will be located as complete phrases if you put them into quotation marks, e.g. “Federal Republic of Germany”.

Selection criteria

You can also use the advanced search without entering search terms. It will then follow the criteria you have selected (e.g. country or subject area).

If you have not selected any criteria in a given category, the entire category will be searched (e.g. all subject areas or all countries).

Cookies optimize the use of our services. By surfing on idw-online.de you agree to the use of cookies. Data Confidentiality Statement
Okay