Druckentlastung und Rückhaltung von Flüssigkeiten und Dämpfen

idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
idw-Abo
Medienpartner:
Wissenschaftsjahr

Event


institutionlogo


Share on: 
11/21/2019 - 11/21/2019 | Frankfurt

Druckentlastung und Rückhaltung von Flüssigkeiten und Dämpfen

Eine Anlage auf dem Stand der Sicherheitstechnik zu leiten, ist die Voraussetzung für eine erfolgreiche und langfristige Produktion. Seit langem ist Druckentlastung der Anlagen als Gegenmaßnahme bei Abweichungen vom bestimmungsgemäßen Betrieb und Überschreitung der Auslegungungsgrenzen eine bewährte Methode. Der Kurs vermittelt Sicherheitstechnikern Grundlagen, Methoden und Werkzeuge und ist als Weiterbildungskurs für Immissionsschutz- und Störfallbeauftragte im Sinne der 5. BImSchV anerkannt.

Der sichere und rechtskonforme Betrieb von Anlagen auf dem Stand der Sicherheitstechnik ist die Voraussetzung für eine erfolgreiche langfristige Produktion.

Der Betrieb muss stets in den Auslegungsgrenzen der Anlage hinsichtlich Temperatur, Druck und Werkstoffverträglichkeit erfolgen.

Bei der Durchführung von Verfahren, die bei Abweichungen vom bestimmungsgemäßen Betrieb die Auslegungsgrenzen überschreiten können, ist die Druckentlastung eine effektive und langjährig erprobte Gegenmaßnahme.

Mit der Druckentlastung findet oft eine Erweiterung der Einsatzmöglichkeiten bei Einhaltung einer sicheren Betriebsweise im Rahmen der vorgegebenen Auslegungsbedingungen statt.

Nicht selten kann erst durch eine geschickt ausgewählte Kombination aus PLT-Sicherheitseinrichtungen mit mechanischen Sicherheitseinrichtungen eine Anlage sicher und wirtschaftlich sinnvoll betrieben werden.

Bei der Druckentlastung werden aus dem notentlasteten Anlagenteil Stoffe ausgetragen. Diese müssen gegebenenfalls wegen ihrer Eigenschaften in eine sichere Umgebung überführt werden. Das lässt sich durch den Einsatz von speziell abgestimmten Rückhaltesystemen sehr effektiv durchführen.

Information on participating / attending:

Date:

11/21/2019 - 11/21/2019

Event venue:

DECHEMA-Haus
Theodor-Heuss-Allee 25
60486 Frankfurt
Hessen
Germany

Target group:

Scientists and scholars

Email address:

Relevance:

transregional, national

Subject areas:

Chemistry, Mechanical engineering

Types of events:

Seminar / workshop / discussion

Entry:

07/08/2019

Sender/author:

Dr. Christine Dillmann

Department:

Öffentlichkeitsarbeit

Event is free:

no

Language of the text:

German

URL of this event: http://idw-online.de/en/event64191


Help

Search / advanced search of the idw archives
Combination of search terms

You can combine search terms with and, or and/or not, e.g. Philo not logy.

Brackets

You can use brackets to separate combinations from each other, e.g. (Philo not logy) or (Psycho and logy).

Phrases

Coherent groups of words will be located as complete phrases if you put them into quotation marks, e.g. “Federal Republic of Germany”.

Selection criteria

You can also use the advanced search without entering search terms. It will then follow the criteria you have selected (e.g. country or subject area).

If you have not selected any criteria in a given category, the entire category will be searched (e.g. all subject areas or all countries).

Cookies optimize the use of our services. By surfing on idw-online.de you agree to the use of cookies. Data Confidentiality Statement
Okay