idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
idw-Abo
Medienpartner:
Wissenschaftsjahr

Event


institutionlogo


Share on: 
10/25/2019 - 10/25/2019 | Bielefeld

Symposium: GUIDE+ | Digitale Souveränität | Vernetzte Forschung zur Mensch-Technik-Interaktion

Das Projekt GUIDE+ dient der weiteren Vernetzung und des Austauschs der wissenschaftlichen Fach-Communities der Forschung im Bereich Mensch-Technik Interaktion. Das Projekt ist Teil des „Netzwerks Integrierter Forschung“, das sich bei dieser Veranstaltung ebenfalls vorstellt. Das Symposium bietet eine wissenschaftliche Auseinandersetzung und Diskussion zu ethischen, sozialen und rechtlichen Fragen insbesondere zu den Aspekten der „digitalen Souveränität“ in der Forschung und darüber hinaus.

Die Veranstaltung fördert den interdisziplinären Austausch zwischen Recht und Ethik im Zusammenhang mit Projekten der Mensch-Technik-Interaktion. Sie ist gleichzeitig die Abschlussveranstaltung des zweistufigen Projekts GUIDE/GUIDE+.

9:30 Uhr Begrüßung Prof. Dr. Ingeborg Schramm-Wölk, Präsidentin der FH Bielefeld

10:00 Uhr Digitale Souveränität: „Der Mensch im Mittelpunkt“ Ergebnisse des Projekts GUIDE+: Juristische Begleitforschung für Projekte der Mensch-Technik-Interaktion – Persönlichkeitsrecht, Datenschutzrecht, Haftungsfragen
Prof. Dr. jur. Brunhilde Steckler, FH Bielefeld

10:45 Uhr „Sentient Beings“? Anthropologische und ethische Perspektiven auf digitale Souveränität
Prof. Dr. Marcell Saß, Philipps-Universität Marburg
Fachbereich Evangelische Theologie

11:30 Uhr Digitale Souveränität durch informationelle Selbstbestimmung
Dr. jur. Thilo Weichert, Kiel, ehem. Leiter des Unabhängigen
Landeszentrums für Datenschutz (ULD) in Schleswig-Holstein

12:15 Uhr Austausch und Imbiss

13:00 Uhr Von der ELSI-Forschung zum Netzwerk Integrierte Forschung
Prof. Dr. habil. Arne Manzeschke, Ev. Hochschule Nürnberg
Dr. Bruno Gransche, Universität Siegen
Prof. Dr. jur. Brunhilde Steckler, FH Bielefeld

13:30 Uhr App und Forum Datenschutzrecht
Ass. jur. Niels Diekmann, FH Bielefeld

14:15 Uhr Panel I zur digitalen Souveränität Schwerpunkt Datenschutzrecht
Dr. jur. Thilo Weichert, ehem. Leiter des Unabhängigen Landeszentrums für Datenschutz (ULD) in Schleswig-Holstein
Dr. jur. Sebastian Meyer, Fachanwalt für IT-Recht, BRANDI Rechtsanwälte Bielefeld
Ass. jur. Saskia Kesting, Consultant für Datenschutz, externe Datenschutzbeauftragte bei Biehn & Professionals GmbH

15:15 Uhr Kaffeepause

15:30 Uhr Panel II zur digitalen Souveränität Schwerpunkt Ethik
Prof. Dr. Marcell Saß, Philipps-Universität Marburg
Prof. Dr. habil. Arne Manzeschke, Ev. Hochschule Nürnberg
Dr. Bruno Gransche, Universität Siegen

16:30 Uhr Offener Dialog – Aspekte integrierter Forschung zur digitalen Souveränität
Diskussion mit den Referentinnen/Referenten und Teilnehmerinnen/Teilnehmern bei Getränken und Snacks

Information on participating / attending:
Anmeldungen bitte bis zum 18. Oktober per Mail an niels.diekmann@fh-bielefeld.de (Anmeldefrist wurde verlängert). Die Teilnahme ist kostenfrei.

Date:

10/25/2019 09:30 - 10/25/2019 17:00

Registration deadline:

10/18/2019

Event venue:

FH Bielefeld, Hauptgebäude, Konferenzbereich
Interaktion 1
33619 Bielefeld
Nordrhein-Westfalen
Germany

Target group:

Scientists and scholars

Relevance:

transregional, national

Subject areas:

Information technology, Law, Philosophy / ethics, Social studies

Types of events:

Conference / symposium / (annual) conference

Entry:

10/07/2019

Sender/author:

Malin Stuckmann

Department:

Ressort Hochschulkommunikation

Event is free:

yes

Language of the text:

German

URL of this event: http://idw-online.de/en/event64813

Attachment
attachment icon FH Bielefeld Einladung Symposium 25.Oktober 2019 GUIDE

Help

Search / advanced search of the idw archives
Combination of search terms

You can combine search terms with and, or and/or not, e.g. Philo not logy.

Brackets

You can use brackets to separate combinations from each other, e.g. (Philo not logy) or (Psycho and logy).

Phrases

Coherent groups of words will be located as complete phrases if you put them into quotation marks, e.g. “Federal Republic of Germany”.

Selection criteria

You can also use the advanced search without entering search terms. It will then follow the criteria you have selected (e.g. country or subject area).

If you have not selected any criteria in a given category, the entire category will be searched (e.g. all subject areas or all countries).

Cookies optimize the use of our services. By surfing on idw-online.de you agree to the use of cookies. Data Confidentiality Statement
Okay