Handeln mit Emojis – Linguistische Perspektive auf den Beitrag kleiner Bildzeichen zur digitale

idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
idw-Abo
Medienpartner:
Wissenschaftsjahr

Event


institutionlogo


Share on: 
11/20/2019 - 11/20/2019 | Greifswald

Handeln mit Emojis – Linguistische Perspektive auf den Beitrag kleiner Bildzeichen zur digitale

Öffentlicher Abendvortrag von Professor Dr. Michael Beißwenger (Universität Duisburg-Essen) im Rahmen der Vortragsreihe „Der Mensch im digitalen Zeitalter: Linguistische Perspektiven“

Der Vortrag diskutiert aus einer sprachwissenschaftlichen Perspektive, weshalb Emojis in digitaler Alltagskommunikation so erfolgreich sind. An Analysen von WhatsApp-Dialogen wird rekonstruiert, wie vielfältig Emojis zur Organisation digitaler Kommunikation beitragen und wie sich die kleinen Bildzeichen zum sprachlichen Inhalt der ausgetauschten Nachrichten verhalten. Dabei zeigt sich: Emojis sind weder reine Spielerei noch ein Ersatz für Sprache. Im Gegenteil: Sie dienen der Verstehenssicherung und übernehmen wichtige Aufgaben bei der Beziehungspflege in Kommunikations-
umgebungen, in denen der Kontakt mit dem kommunikativen Gegenüber nicht unmittelbar, sondern vermittelt über geschriebene Sprache und Bildschirmoberflächen zustande kommt.

Michael Beißwenger ist Professor für Germanistische Linguistik und Sprachdidaktik an der Universität Duisburg-Essen. Seit 20 Jahren beschäftigt er sich als Sprachwissenschaftler mit Sprache, Text und Schreiben unter den Bedingungen internetbasierter Kommunikation und hat dazu zahlreiche wissenschaftliche Arbeiten veröffentlicht (zuletzt 2019 die Monographie Handeln mit Emojis, gemeinsam mit Steffen Pappert). Weitere Forschungsschwerpunkte sind der Einsatz digitaler Medien und die Vermittlung digitalisierungsbezogener Kompetenzen im Deutschunterricht sowie der Aufbau digitaler Korpora für die linguistische Forschung.

Moderation: Professor Dr. Konstanze Marx

Information on participating / attending:
Der Besuch dieser Veranstaltung ist kostenlos.

Date:

11/20/2019 18:15 - 11/20/2019 19:45

Event venue:

Alfried Krupp Wissenschaftskolleg
Martin-Luther-Straße 14
17489 Greifswald
Mecklenburg-Vorpommern
Germany

Target group:

all interested persons

Relevance:

transregional, national

Subject areas:

Language / literature, Social studies

Types of events:

Presentation / colloquium / lecture

Entry:

10/10/2019

Sender/author:

Susanne Kuhn

Department:

Alfried Krupp Wissenschaftskolleg Greifswald

Event is free:

yes

Language of the text:

German

URL of this event: http://idw-online.de/en/event64872

Attachment
attachment icon Vortragsankündigung

Help

Search / advanced search of the idw archives
Combination of search terms

You can combine search terms with and, or and/or not, e.g. Philo not logy.

Brackets

You can use brackets to separate combinations from each other, e.g. (Philo not logy) or (Psycho and logy).

Phrases

Coherent groups of words will be located as complete phrases if you put them into quotation marks, e.g. “Federal Republic of Germany”.

Selection criteria

You can also use the advanced search without entering search terms. It will then follow the criteria you have selected (e.g. country or subject area).

If you have not selected any criteria in a given category, the entire category will be searched (e.g. all subject areas or all countries).

Cookies optimize the use of our services. By surfing on idw-online.de you agree to the use of cookies. Data Confidentiality Statement
Okay